Figurentheater marotte "Das kleine Gespenst" am Donnerstag, 23.11.2017 um 15 Uhr im Postsaal Trostberg

„Das kleine Gespenst“ nach Otfried Preußler

+
Das kleine Gespenst

Trostberg - Man soll ja bekanntlich vorsichtig sein was man sich wünscht – es könnte in Erfüllung gehen! Das muss auch das kleine Gespenst erfahren, als sein größter Traum, einmal das Tageslicht zu sehen, plötzlich wahr wird. Auf einmal ist es nicht mehr blütenweiß, sondern pechschwarz. Auch das Spuken macht irgendwann gar nicht mehr so viel Spaß, wenn man total übermüdet ist.

Die Kinder lachen von Minute eins an. Es ist aber auch eine verrückte Geschichte: Das kleine Gespenst hat nur Schabernack im Kopf, lässt die Rüstungen im Rittersaal Hampelmann tanzen und neckt die wehrlosen Porträts in der Ahnengalerie.

Der trottelige Polizist ist keine große Hilfe, als das kleine Gespenst ein Straßenschild als Mikrofonständer missbraucht und mit Filzstift die Plakate zum Stadtjubiläum verhunzt. Man erlebt Slapstick, schnelle Szenen, ein herrliches Bühnenbild von Vera Kniss, die eine ganze Stadt samt Kanalisation auf den Abmessungen einer Bierbank mit herunterhängenden, variablen Leinwänden unterbringt. Die Schlossszenerie wird mittels aufklappbarer Gemälde dargestellt, die angestrahlt in den schicksten Farben leuchten. Das kleine Gespenst tritt mal als Schattenfigur, mal als Marionette oder als Handpuppe in Erscheinung, und man fühlt nach all seinen frechen Aktionen förmlich mit, wenn es einfach nur noch todmüde in seine Schlafkiste fallen will.

Nach wie vor bezaubert Otfried Preußlers wunderbare Geschichte vom Kleinen Gespenst große und kleine Leser. Das Figurentheater Marotte aus Karlsruhe hat es nun geschafft, diese Geschichte lebendig und überzeugend auf die Bühne zu bringen. Carsten Dittrich spielt liebevoll das freundliche kleine Geistchen – wohl die einzige Kreatur, die im Vorwärtsschweben übermütige Hüpfer vollführen kann, wobei der große Kopf mit dem dünnen Umhang aussieht wie eine durchgeknallte Qualle im Meer.

Das Theater richtet sich an Familien und Kinder ab vier Jahren. Karten im Vorverkauf erhalten Sie im Schreibwarenladen Brandl, Hauptstr. 25, 83308 Trostberg, Tel. 08621/3181 oder an der Abendkasse eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.

Kulturamt der Stadt Trostberg

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser