LischKapelle „How we struggle“

LischKapelle am Freitag, 5. Januar 2018, um 20.00 Uhr im Postsaal Trostberg (Einlass 19.00 Uhr)

+
LischKapelle

Trostberg - 5:30 Uhr. Die blaue Stunde am Chiemsee. Fototermin der LischKapelle. Karin, Andi, Susi und Matthias stehen still auf dem eisblauen Wasser. Über dem See wabern noch die morgendlichen Nebelschleier, vereinzelte Fischerboote sind die ersten Vorboten des anbrechenden Tages. Eigentlich haben die vier Musiker bereits alle Fotos für ihr neues Album im Kasten – so richtig loslassen kann aber keiner von ihnen diese Stimmung vor dem Sonnenaufgang. Alle vier geniessen es, sich in die Stimmung fallen zu lassen und durchzuatmen, nebeneinander und doch jeder für sich allein.

„How we struggle“ heißt das zweite Album der LischKapelle. Susi Lischka (Gesang, Percussion), Karin Lischka (Gesang, Percussion, Klavier), Andreas Torwesten (Gitarre, Gesang), Matthias Pürner (Diatonische Harmonika, Piano) präsentieren die neuen Songs am Freitag, den 5. Januar im Postsaal. Ob Folksongs mit treibenden Beats, tanzbare Popsongs oder introvertierte Balladen, "How We Struggle" ist ein sehr abwechslungsreiches Werk. Unter die jugendliche Unbeschwertheit und Aufbruchsstimmung seines Vorgängers „08621“ haben sich neue Klangfarben gemischt, melancholischere, Bavaro Indie im „Mood Indigo“.

Es geht um Themen, die ihnen am Herzen liegen: Ansprüche, Zeitdruck, die Flüchtigkeit der schönen und unbeschwerten Momente. Die Euphorie der ersten Unabhängigkeit von „dahoam“ ist verklungen. Neue Leidenschaften haben sich entwickelt. Gereift klingt das, vielleicht ein bisschen erwachsener. Und sehr stimmig.

Mit ihrem besonderen Sound hat sich die LischKapelle bereits eine beachtliche und treue Fangemeinde erspielt. Das bewei¬sen zahlreiche ausverkaufte Konzerte (u.a. im Milla Liveclub in München und im Café LiBella in Altenmarkt) und umjubelte Festivalgigs (u.a. Kuahgarten OpenAir bei Wasserburg, Brasswiesn in Eching). Sowohl Süddeutsche Zeitung als auch der Bayerischer Rundfunk wählten die LischKapelle bereits als ihre „Band der Woche“. Das „BY-on Förderprogramm für bayerische Rock- und Popbands“ fördert die vier Musiker seit nunmehr fast zwei Jahren.

Karten erhalten Sie bei der Vorverkaufsstelle Ticket & Touristik, Schulstraße 1, 83308 Trostberg, Tel. 08621/5099-0, bei Blickpunkt Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 0861/20938-0, bei Inn-Salzach-Ticket, Tel. 01805/723636, an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Inn-Salzach-Ticket oder direkt an der Abendkasse eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.

Kulturamt der Stadt Trostberg

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser