Am 18. Mai ist es soweit. Dann rührt sich was in Esbaum bei Seebruck. Dann trifft sich „Chiemgau – do bin i dahoam“. Dann wird wieder gefeiert und ...

„Chiemgau – Do bin i dahoam“ - Ein Festival mit Herz kommt in die „Naturwelt Chiemsee“

+
Auf dem Gelände der Naturwelt Chiemsee trifft sich "Chiemgau - do bin i dahoam"

Seeon-Seebruck - Am 18. Mai ist es soweit. Dann findet ab 14:00 Uhr in Esbaum bei Seebruck auf dem Gelände der „Naturwelt Chiemsee“ das Festival von "Chiemgau - Do bin i dahoam" statt. Dazu treffen sich in Esbaum viele Menschen, die unseren schönen Chiemgau ins Herz geschlossen und sich auf diese Weise in einer Facebook-Gruppe zusammengefunden haben. Auch die Bayernwelle wird dabei sein und die Moderation dieses Festivals übernehmen.

Gegründet wurde die Facebook-Gruppe „Chiemgau – Do bin i dahoam“ vor ein paar Jahren vom Initiator der „Chiemgau-Autoren“, Michael Inneberger. Der lebt selbst im Chiemgau. Er liebt ihn auch, den Chiemgau mit seinen besonderen Menschen und seinem unglaublichen Lebensgefühl. „Chiemgau – do bin i dahoam“ hat schon bald 7000 Mitglieder, die mit ihren Bild-Beiträgen viele einzigartige Momente einfangen und interessante Nachrichten weitergeben.

Die Menschen, die hinter diesen Beiträgen stecken, die gibt es wirklich. Und sie treffen sich jetzt schon zum dritten Mal im Chiemgau. Auch welche, die weit weg wohnen. Am 18. Mai ist es soweit. Dann rührt sich was in Esbaum bei Seebruck. Dann trifft sich „Chiemgau – do bin i dahoam“. Dann wird wieder gefeiert und geratscht. Ganz analog.

Dazu wird noch einiges geboten. Auf dem Gelände zeigen Marktstände, dass der Chiemgau außer Landschaft und Lebensgefühl auch Handwerk und Kunst zu bieten hat. Und natürlich wird auch „Chiemgau – Do bin i dahoam“ mit einem eigenen Stand dabei sein. Der Verein „Chiemgau-Autoren“ bietet auf dem „Samstagsbrettl“ der Naturwelt Chiemsee 10-minütige Bücherlesungen an. So hat Brigitte Geretschläger mit einer Leseprobe aus ihrem Buch „Die Leidenschaft, die Leiden schafft“ ein wenig Nachdenkliches im Gepäck, Heidi Merkel behauptet auf satirische Art und Weise, sie habe „Alles im Griff“, Ina May, bekannt für „Chiemsee-Krimis“ und Helmut Weber bringen Krimi-Spannung auf die Bühne, Bernhard Straßer lockert mit seinem heiteren „Elterntagebuch“ die Spannung wieder auf und schließlich präsentiert Michael Inneberger eine humorvolle Kurzgeschichte über eine „Diebestour“, die in Seebruck beginnt.

Für das leibliche Wohl ist freilich auch gesorgt. Bayerisches Bier und andere Getränke kommen aus einer echten Klosterbrauerei zu Baumburg nach Esbaum, Kuchen und Kaffee gehören natürlich zum Nachmittag und dann kommt mit Guiseppe Esposito auch noch ein Stück Italien an den Chiemsee. Er und sein Team aus Siegsdorf präsentieren in Esbaum inzwischen auch am Chiemsee heimisch gewordene Schmankerl aus Italien. In seinem schwarzen Food-Anhänger zaubert sein Team Pizza e Pasta und so einigen anderen Gaumengenuss.

Ab 19:00 Uhr beginnt dann die „Kesslfligga-Band“ aus Vachendorf mit ihrem Programm „Dahoam im Chiemgau“, bei dem auch ein Lied vorkommt, dessen Text von den Mitgliedern in einer Facebook-Aktion im Netz gemeinsam zusammengeknüpft worden ist. Im Liedtext wird beispielsweise das Gefühl beim Blick vom Bernauer Berg auf den Chiemsee beschrieben. Der Titel „Dahoam im Chiemgau“ war auch Namensgeber für das Programm, das am 18. Mai seine Premiere haben wird. Wer die Kesslfligga kennt, der weiß, dass sie die Bairische Sprache kunstvoll in alle möglichen Musikrichtungen vom Austria-Pop über irischen Folk bis zum Südstaaten-Blues verpacken. Das Kesslfligga-Programm lädt alle zum Mitmachen und Mitsingen ein. Es ist meist boarischhumorvoll, oft nachdenklich und liedermachertiefsinnig, ja häufig geradezu eulenspiegelhaft und bisweilen auch mal spitzighintergründig. Außerdem ist ein Überraschungsgast geplant, den Verena Fuchs, die Moderatorin der Bayernwelle erst auf dem Festival den Besuchern ankündigen wird. Mehr wird noch nicht verraten. Der Eintritt ist frei – Alle sind herzlich willkommen

Pressemitteilung Naturwelt Chiemsee - PON

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT