Ein weiterer Kochkurs an der Salzachklinik Fridolfing

Kochkurs "Mehr Power durch Kräuter"

+
Menü des Kräuterkochkurses

Fridolfing - Wussten Sie, dass viele gesunde, einheimische Kräuter praktisch direkt vor Ihrer Tür wachsen? Haben Sie beim Kochen jemals Spitzwegerich, Löwenzahn und Brennnessel Ihre Aufmerksamkeit geschenkt?

Die Salzachklinik veranstaltete am 10. Mai einen Kräuter-Kochkurs in der Schulküche der Mittelschule. Maria Stadler, Ernährungsberaterin der Salzachklinik, sammelte im Vorfeld fleißig große Mengen an Wildkräutern, um mit den Teilnehmern daraus ein schmackhaftes Menü zu kochen.

Als Vorspeise bereiteten die interessierten Teilnehmer unter ihrer Anleitung eine Spitzwegerich-Suppe zu. „Viele waren überrascht, wie gut so eine Suppe schmecken kann“, betonte Frau Stadler. Heute wird dem Spitzwegerich zu wenig Beachtung geschenkt. Früher waren wildwachsender Spitzwegerich und andere Wildkräuter vor allem in Mangelzeiten nach den Kriegen ein beliebter Ersatz für teures Gemüse. Spitzwegerich und Brennnessel sind z. B. reich an Vitamin C. Brennnesseln enthalten zudem noch viel Eisen, Kalzium und sogar Eiweiß. Das ist Power für unsere Gesundheit.

Der Hauptgang bestand aus Rindergeschnetzeltem mit Wildkräuter-Serviettenknödeln. Die Knödel können dabei nach Belieben mit verschiedenen Wildkräutern zubereitet werden: Löwenzahn, Frauenmantel, Brennnesseln, Giersch oder Gundermann sind nur einige davon. Zusätzlich wurde ein bunter Salatteller mit Frischkäse-Kräuter-Nockerl zubereitet. Für das Dessert ließ sich Frau Stadler etwas Besonderes einfallen: Brennnesselkuchen. Keiner der Teilnehmer hatte zuvor einen Kuchen mit Brennnesseln gegessen, aber alle waren begeistert.

Mit ihren Kochkursen „Gesundes Kochen“ möchte die Salzachklinik zeigen, wie einfach es sein kann, gesund und lecker zu kochen und so die eigene Gesundheit zu unterstützen.

Salzachklinik Fridolfing

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT