Andi Maiwald und Lena Bächle gewinnen in Seeon

14. Regnauer-Triathlon mit Rekordteilnahme durchgeführt – 321 Teilnehmer und 130 Helfer am Start

+
Sieger bei den Staffeln wurde die Feuerwehr Seeon

Seeon-Seebruck - Seeon. Mit einer Rekordteilnahme an Sportlern wurde der 14. Regnauer-Triathlon und einem umstrukturierten Programm durchgeführt. Obwohl das „Outrigger-Canoe-Rennen“ mangels Teilnehmer nicht durchgeführt werden konnte, waren 321 Triathlon-Teilnehmer am Start, am Volksschwimmen mit einer Seeüberquerung nahmen 23 Starter teil. Christian Höfling, der 1. Vorsitzende des SV Seeon und der Sportliche Leiter des Triathlon, Dominik Huber, waren vollends zufrieden. „Es ist toll gelaufen, wichtig ist, dass es bei der Hitze keine Ausfälle und Verletzten gab“, meinte Huber. Die großen Sieger des Triathlons waren Andi Maiwald vom TSV Bad Endorf und Lena Bächle vom Kästle Racing Team.

Aber nicht nur die Sieger vollbrachten eine tolle Leistung, auch alle Platzierten vom Zweiten bis zum Letzten waren schlussendlich Sieger. Sie bewältigten bei einer Temperatur um 30 Grad den Rundkurs, der beim Schwimmen um eine Boje als Wendemarke ging. Beim Radfahren ging es dreimal den berüchtigten Bauschberg in Ischl hinauf und der Lauf führte über Bräuhausen, dem Kloster und schließlich zurück über die malerische Strandpromenade. Der Organisationschef bedankte sich bei seinem Hauptmitstreiter Dominik Huber, beim Hauptsponsor, der Fa. Regnauer Fertigbau und auch bei der Schlossbrauerei Stein. „Sie stellten für alle Getränke zur Verfügung, dass bei der Hitze dringend notwendig war“. Am Ende der Laufstrecke hatten Bewohner der Häuser Wassersprenger aufgestellt, eine kurze Abfrischung für die Läufer, die 300 Meter später die Ziellinie überquerten.

Nach dem das Kanurennen nicht stattfinden konnte, wurde gleich mit dem Hauptwettbewerb gestartet. Zunächst gingen die Kinder auf die Strecke, die eine 100-Meter-Schwimmstrecke, zwei Kilometer Radfahren und eine 400-Meter-Laufstrecke vor sich hatten. In vier Klassen haben sich 84 Kinder der Jahrgänge 2005 bis 2012 gemessen. Die Schnellsten waren hier Clara Obschernikat vom DSC Preußen Duisburg und wie im Vorjahr Jeremie Mühltaler vom TuS Alztal Garching. Danach wurde es Ernst: Die Jugendlichen gingen mit den Erwachsenen an den Start, die Strecke war zunächst mit 300 Meter im Wasser, anschließend gings aufs „Bike“ – 18 Kilometer waren in drei Runden zu absolvieren. Zu guter Letzt wurden die Laufschuhe angezogen und rund um das Kloster zog sich der letzte Teil des Wettkampfes, der viel „inneren Schweinehund“ brauchte, um die Zielflagge am Seeoner Strandbad zu sehen. Unter den vier Jugendlichen war Kilian Huber vom TuS Prien der Schnellste, den Tagessieg bei den Erwachsenen holte sich Lena Bächle (Kästle Racing Team) bei den Frauen mit einer Zeit von 56:39:57 Minuten vor Leonie Rusin und Gabi Schmid. Alle drei blieben unter einer Stunde.

Den Männerwettbewerb entschied Andi Maiwald vom TSV Bad Endorf (49:41:54 Minuten) für sich, 26 Sekunden später überquerte Stefan Ehehalt aus Chieming die Ziellinie, gefolgt von Dominik Voglmeier (Triathlon Karlsfeld), der 1:10 Minuten hinter dem Sieger den Bronzeplatz erreichte. Ehehalt war noch nach dem Schwimmen auf Platz eins, ehe ihn der späterte Sieger beim Radrundkurs überholte. Als 4. kam Markus Mair aus Kienberg ins Ziel, der seine Tochter im Arm hatte. Insgesamt erreichten 131 Starter (89) und Starterinnen (42) das Ziel, wo sie schon mit einem Erfrischungsgetränk erwartet wurden. Mit eingebunden wurden auch die Teilnehmer der Lebenshilfe Seeon, die drei Teams unter den 16 Staffeln aus Seeoner Bewohnern stellten und nicht nur bei ihnen selbst die größte Freude auslösten, sondern auch den größten Applaus einheimsten. Der „Volkstriathlon“ machte hier seinen Namen alle Ehre.

Neben der Einzel- und einer Gruppenwertung, gab es auch eine „Einheimischen-Wertung“, in der Starterinnen und Starter aus dem Seeoner Arbeitsleben und der Vereine in die Wertung kamen. Hier siegte bei den zehn Teilnehmern Peter Linner, vor Christoph Markowsky und Gerhard Maier. Die Teamwertung entschied nach dem dritten Platz im Vorjahr die Feuerwehr Seeon (Josef Linner, Konrad Daxenberger, Markus Heinzmann) vor dem WSV Otterkirchen und dem Team „PhiHaLa“ für sich. Der sportliche Tag wurde mit einem Schwimmwettbewerb abgeschlossen. Hauptsponsor Michael Regnauer schickte 23 Athleten auf eine 880 Meter lange Schwimmstrecke. Die Seeüberquerung ging an den der Triathlon-Zweite Stefan Ehehalt vor Vitus Tanner (Blaskapelle Übersee-Feldwies) und Vorjahres-Champion Anderl Sossau (SC Eisenärzt). Höfling, Huber und Regnauer übernahmen die Siegerehrung im Strandbad, der Sponsor bedankte sich beim Organisationsteam des SV Seeon: „Es ist viel Arbeit für die Ausrichtung wir sind hier gerne dabei!“. Höflings Dank ging auch an die Gemeinde Seeon-Seebruck mit dem 1. Bürgermeister Bernd Ruth für die Unterstützung der Großveranstaltung. Er war richtig stolz auf die motivierten Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. "Bereits um 18 Uhr, rechtzeitig zum einsetzenden Regen, waren wir bereits komplett mit dem Abbau fertig. Das ist schon eine beachtliche Leistung. Wir waren an den Essensständen in diesem Jahr ausverkauft“, so der Organisationschef, „das freut uns natürlich auch. Aber am meisten freuen uns das Lob vieler Teilnehmer für die Veranstaltung, die neben der attraktiven Strecke auch unser familiärer Umgang schätzen." Im September wird das Orga-Team zusammen mit der Vorstandschaft entscheiden, ob es eine Fortsetzung für 2020 gibt.

Die Ergebnisse: Kinder (2011-2012) w: 1. Mitschke Lotta (Bergischer SC Over), 2. Maiwald Lucy (TSV Bad Endorf), 3. Einsiedler Laura (SC Traunstein); Kinder (2011-2012) m: 1. Prokscho Emil (RSV Garching), 2. Goller Vitus (Ski Sprung Ruhpolding), 3. Winkler Fabian (TV Obing); Kinder (2009-2010) w: 1. Schramm Antonia (WSV Aschau), 2. Ißmer Maria (Truchtlaching), 3. Schwarz Amalie Mina (SC Traunstein); Kinder (2009-2010) m: 1. Mitschke Simon (Bergischer SC Over), 2. Roth Lennart (Tacherting), 3. Handel David (LG Mettenheim); Kinder (2007-2008) w: 1. Kotiers Sinja (SV Harpfing), 2. Mitzschke Inga (Bergischer SC 08), 3. Alickmann Franziska (TV Traunstein); Kinder (2007-2008) m: 1. Schuhböck Salomo (TSV Palling), 2. Schramm Niklas (WSV Aschau), 3. Pfaffenzeller Paul (SV Seeon); Kinder (2005-2006) w: 1. Obschernikat Clara (DSC Preußen Duisburg), 2. Eberl Leonie (Dingolfinger City-R); Kinder (2005-2006) m: 1. Mühlthaler Jeremie (TuS Alztal Garching), 2. Daschiel Martin (TSV Palling), 3. Bollmann Linus (RSV Garching); Jugend (2002-2004) m: 1. Huber Kilian (TuS Prien), 2. Obschernikat Justus (DSC Preußen Duisburg), 3. Freund Nico (Truchtlasching); Erwachsene w: 1. Bächle Lena (Kästle Racing Team), 2. Rusin Leonie (Olafs Laufladen Gütersloh), 3. Schmid Gabi (TSV Bad Endorf); Erwachsene m: 1. Maiwald Andi (TSV Bad Endorf), 2. Ehehalt Stefan (TSV Chieming Triathlon), 3. Voglmeier Dominik (Triathlon Karlsfeld); Staffel Kinder (2009-2012): 1. TheJoTa; 2. Superheroes, 3. De Monte-Kids; Staffel Kinder (2005-2008): 1. Loccis, 2. Viel Kondition Kappa, 3. Latscho Rakelos; Staffel Jugend (2002-2004): 1. LT Zecks da Gaudi, 2. Die Schwaben Crew; Staffel Erwachsene: 1. Feuerwehr Seeon, 2. WSV Otterkirchen „B.K.“, 3. PhiHuLa;

Sportverein Seeon e.V., Thomas Donhauser

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT