Im Oktober startet der nächste INSEA – Kurs in Traunstein

INSEA: Selbstmanagementkurse „Gesund und aktiv leben"

+

Traunstein - Aktiv sein trotz chronischer Erkrankung Selbstmanagementkurse Gesund und aktiv leben „INSEA“ für Menschen mit chronischen Erkrankungen und für deren Angehörige und Freunde

Vier von zehn Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren leiden in Deutschland an einer chronischen Erkrankung. Das mit Unterstützung der Barmer und der Robert Bosch Stiftung GmbH gegründete Netzwerk INSEA (Initiative für Selbstmanagement und aktives Leben) hilft Menschen mit chronischen Erkrankungen.


So verschieden die Beschwerden und Krankheitsbilder, so ähnlich sind die Probleme, die einem das Leben schwer machen. Hier setzt das INSEA-Training an. Es will Betroffene und ihre Angehörigen dabei unterstützen, mit typischen Herausforderungen einfacher zurecht zu kommen. Der wichtigste Nutzen von INSEA ist „Selbstmanagement“. INSEA soll dazu beitragen eine Krankheit so gut es geht im Griff zu haben (und nicht in den Fängen der Krankheit zu verharren). INSEA verfolgt folgende Ziele: mehr Lebensqualität, Selbstvertrauen und Motivation, mit Schmerzen und Müdigkeit umgehen, gesund essen und mehr bewegen, Therapie- und Medikamentenmanagement und Vereinbarkeit von Arbeit und Leben mit chronischen Krankheiten.

In den „Gesund und aktiv leben“ Kursen lernen sie unter der Anleitung von Personen, die selbst chronisch erkrankt sind, wie sie ihr Gesundheitsmanagement aktiv selbst in die Hand nehmen können. „Menschen, die mit einer chronischen Erkrankung leben, sehen sich im Alltag mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Ein aktives Selbstmanagement, wie es in den INSEA Kursen vermittelt wird, hilft Betroffenen erheblich“, sagt Susanne Melin, Projektverantwortliche bei der Robert Bosch Stiftung.


Dr. Mani Rafii, Vorstandsmitglied der Barmer, betont: „Menschen mit chronischen Erkrankungen sollten nie das Gefühl haben, sie wären ihrem Schicksal hilflos ausgeliefert. Auf Basis guter Gesundheitsinformationen können Betroffene und deren Angehörige lernen, sich über die medizinische Therapie hinaus auch selbst zu helfen. Das gibt mehr Selbstvertrauen für die kleinen und großen Hürden des Alltags.“

Lernen Sie Wege und Methoden kennen, aktiv mit der Erkrankung umzugehen. Der Kurs „Gesund und aktiv leben“ ist kostenlos für die Teilnehmer und findet an sieben Abenden, ca. 2,5 Stunden, statt. Der nächste Kurs beginnt am Montag, 21. Oktober um 17 Uhr. Informationen und Anmeldung im Selbsthilfezentrum Traunstein, bei der Kurskoordinatorin und Kursleiterin Brigitte Ganzer unter Telefon 0861/ 204 66 92 oder Email: b.ganzer@selbsthilfe-traunstein.de

Selbsthilfezentrum Traunstein

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT

Kommentare