Bei John und Rita in Obing kann man seit vielen Jahren so manche musikalische Praline kosten. Diesmal gabs im Saal der Post eine ganz besondere Pr ...

Die “Kesslfligga-Band” war beim John in Obing

Die Band bestehtaus Markus Helminger, Florian Buchner, Michael Melcher, Jochen und Bettina Nistler, Oli Leick und Wolfgang Grün
+
Die Band bestehtaus Markus Helminger, Florian Buchner, Michael Melcher, Jochen und Bettina Nistler, Oli Leick und Wolfgang Grün

Ainring - Im Gasthaus zur Post zu Obing bei Rita und John standen diesmal die Kesslfligga aus Vachendorf mit der gesamten Band auf der Bühne. Eingeleitet wurde das Konzert mit dem Chiemgau-Lied. Am Ende gabs die ACDC-Kesslfligga-Version "Schnells Hells". Nach zwei Stunden war noch Platz für die geforderten Zugaben. Das Publikum war begeistert.

Bei John und Rita in Obing kann man seit vielen Jahren so manche musikalische Praline kosten. Diesmal gabs im Saal der Post eine ganz besondere Praline aus verschiedener Musikschokolade mit einer Bairischen Füllung.


Am Samstag war die Kesslfligga-Band in großer Besetzung unterwegs und hatte ein Programm dabei, das sich sehen lassen konnte. So gut wie alles stammte aus der Feder von Jochen Nistler, der auch selber vieles davon ins Mikrofon übersetzte. Stimmliches Herz der Kesslfligga-Band ist aber dann doch Bettina Nistler, die ihr Instrument Stimme grandios einsetzt. Dabei ist es egal, ob als Hintergrund-Chor im Miniformat, als Duettpartnerin oder Hauptstimme. Dazu kommt die ganze Band, die immer wieder komplett miteinstimmt und die sichtlich ihren Spaß beim Auftritt hat.

Die Band: Das sind Magge Helminger (Gitarre und Gesang) aus Bergen, der Ruhpoldinger Florian „Bumtschak“ Buchner (Rhytmus, Schlagzeug, alles was Bumm Bumm macht), aus Staudach der Michi Melcher (Bassgitarre), die Vachendorfer Bettina und Jochen Nistler (Gitarre, Rythmus und Gesang), der E-Gitarren-Doktor aus Traunstein Oliver Leick und schließlich Multiharmonikarist Wolfgang Grün (Harmonika, Gesang und Hammond/Keyboard)


Beim "Deife und da Doad" gabes ein grimmiges Schlagzeugsolo, bei dem die gesamte Band nach und nach von der Bühne ging. Kurzer Schock fürs Publikum. Sollte das Konzert schon aus sein? Nein, nein. Alles kamen zurück und setzten den Auftritt fort. An Stelle von Jürgen Sturm (Kontrabass) sorgt jetzt Michi Melcher aus Staudach mit seiner vierseitigen Stromgitarre für einen grimmigen Bass in der Band. Er hat sich mit dem Instrument im Anschluß ans Schlagzeugsolo mit einem beeindruckenden Bass-Solo über die Bühne gebasst. Die andere Stromgitarre schmiegt sich an den Oli Leick, der immer wieder kleine Einlagen in bester Slowhand-Manier zum Besten gab. Insgesamt jedenfalls ein wunderbares Gesamtpaket. Kein Wunder also, dass nach zwei Stunden noch Zugaben gefordert wurden und auch kamen.

Man darf sich auf den nächsten Auftritt der Kesslfligga-Band freuen. Wer schon vorher gut unterhalten werden will, der sollte mal ins Programmhefterl des Gasthaus zur Post in Obing schauen. John und Rita haben wieder tolle Künstler nach Obing geholt.

Rund um Vachendorf - PON

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT

Kommentare