Rückblick auf ein erfolgreiches Sportjahr 2019

Jahreshauptversammlung des Vereins für Deutsche Schäferhunde und Hundesportvereins Traunreut

Hans-Peter Dangschaft, Zweiter Bürgermeister und Sportreferent der Stadt Traunreut, Margot Hunglinger, Zweiter Vorstand
+
Hans-Peter Dangschaft, Zweiter Bürgermeister und Sportreferent der Stadt Traunreut, Margot Hunglinger, Zweiter Vorstand

Traunreut - ...

Letzten Samstag fand in der vereinseigenen Liegenschaft an der Jahnstraße die Jahreshauptversammlung des Schäferhundevereins und Hundesportvereins Traunreut statt.


Wegen Erkrankung des ersten Vorstandes Wolfgang Janotta begrüßte die zweite Vorsitzende, Frau Margot Hunglinger die zahlreich erschienenen Mitglieder und Förderer des Vereins, sowie den Sportreferenten der Stadt Traunreut, Herrn Hans-Peter Dangschat.

Nach einer Gedenkminute für die im Jahr 2019 verstorbene Annemarie Poller und Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung, wurde der Jahresbericht der Vorstandschaft vorgetragen. Die Bilanz des vorangegangenen Jahres fiel durchaus positiv aus. Es seien drei große Veranstaltungen durchgeführt worden, die durchwegs, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich (sehr gut besucht), erfolgreich abgeschlossen wurden. Die Planungen für das Jahr 2020 seien bereits im Gange. Eventuell sei auch eine Teilnahme am Tag des Sports im Sommer 2020 zum 75 jährigen Vereinsjubiläum des TuS Traunreut geplant. An alle Mitglieder erging der Apell, dass freiwillige Arbeitseinsätze unabdinglich seien, um den Vereinsbetrieb am Laufen zu halten. Die Vorstandschaft bedankte sich auf diesem Wege auch für die großzügige finanzielle Unterstützung durch die Stadt Traunreut.


Nach Ehrung von Vereinszugehörigen für ihre langjährige Mitgliedschaft gaben die Spartenleiter ihre Jahresberichte ab. Der Ausbildungswart, Wolfgang Kainz berichtete, dass letztes Jahr nur die Herbstprüfung am 12.10.19 stattfand und die Frühjahrsprüfung am 04.05.19 mangels Richter ausfiel. Es werde immer schwieriger Richter zu bekommen, so Kainz. So falle die Frühjahrsprüfung 2020 erneut aus. Erwähnenswert sei die Teilnahme an der LGA Prüfung am 03.08.19 in Ingolstadt durch Willi Jarosch. Der Kassenwart, Roland Bierhals berichtete, dass die Kassenlage des Vereins trotz größerer Anschaffungen, wie z. B. die Neuanlage des Übungsplatzes, eine neue Zeitmessanlage, neue Ausbildungsgeräte für die Agility-Gruppe und eine neue Gläserspülmaschine, sehr ordentlich sei. Erwähnens wert sei in Hinblick auf Klimaneutralität, so Bierhals, dass der Verein 57,5 % des Strombedarfs durch die hauseigene Photovoltaik-Anlage deckt. Die Kassenprüfung am 08.01.20 habe keine Beanstandung ergeben. Es gebe keine Beitragsrückstände, jedoch würden die Kosten immer höher und eine Beitragserhöhung sei unumgänglich. Er stellte den Antrag den Jahresbeitrag von 58 € auf 65 € zu erhöhen. Der Antrag wurde mit drei Gegenstimmen angenommen. Der Kassenwart dankte zum Abschluss noch allen, die den Verein unterstützt haben, insbesondere dem Hüttenwirt-Team um Marion Konradl und Ludwig Breu. Der Kassenwart wurde letztendlich nach Bericht des Kassenprüfers, Michael Fischer, von der Versammlung entlastet. Der Sportbeauftragte, Peter Brandl berichtete von einem erfolgreichen Sportjahr 2019. Die Agility-Gruppe habe insgesamt 98 Starts bei Turnieren, davon 9 international gehabt. Größter Erfolg war ein erster Platz bei den oberbayer. Meisterschaften durch Hansi Weberling. Beim vereinseigenen Agilityturnier am 18./19.5.19 seien 180 Hunde am Start gewesen. Hervorzuheben sei der Gewinn des Chiemgau-Cups durch Hans Perschl. Am 16./17.5.20 fände das nächste Agilityturnier in Traunreut statt. Brandl stellte erneut die Hundequadrille der Damen des Vereins als besonderes Highlight des Sportjahres 2019 heraus. Der Platzwart, Erich Oppermann klagte über die vielen Maulwurfshaufen am Hundeplatz und bat um Ideen, wie man diese bekämpfen könne. Die Hüttenwartin, Marion Konradl benötige freiwillige Helfer für das Agilityturnier und warb für das vereinsinterne Nagelturnier am 22.02.20.

Der Sportreferent der Stadt Traunreut Hans-Peter Dangschat informierte die Anwesenden über die Fördermöglichkeiten für Vereine durch die Stadt und teilte mit, dass die Art und Weise der Sportlerehrung neu geregelt wurde. Unter anderem wurden auch neue Ehrenabzeichen angeschafft. Ferner wies er auf das neue Veranstaltungsportal der Stadt Traunreut hin. Er war voll des Lobes und zollte dem Verein großen Respekt. Es sei eine tolle Liegenschaft, so Dangschat und er wolle auch wieder das Agilityturnier besuchen. Nach einem Dank an die Vorstandschaft und die ausgezeichnete Kassenführung sprach er beste Wünsche für alle Mitglieder des Vereins aus. Am Ende der Versammlung standen noch die Wahl des Schriftwartes der Kassenprüfer und der Delegierten auf der Tagesordnung. Zur Schriftwartin wurde einstimmig Frau Petra Weitzel gewählt. Kassenprüfer wurden wie im Vorjahr Michael Fischer und Edith Breu. Zu Delegierten wurden Wolfgang Kainz, Wolfgang Janotta und Petra Weitzel (Ersatz: Achim Obst, Uli Schnürch) gewählt. Mit einem Dank an die Vorstandschaft für die faire und konstruktive Zusammenarbeit und an die Mitglieder schloss Margot Hunglinger die Jahreshauptversammlung 2020.

Erwin J. Schnappinger, Pressewart

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT

Kommentare