Internetbeschimpfungen ein großes Problem – ARGE 6-Vorstandschaft erweitert

Regionsvorstand Christian Schmidbauer appelliert zu mehr Toleranz

Oskar Dernitzky (links) und Christian Schmidbauer wollen im Sinne der Gemeinsamkeit in Zukunft die Zusammenarbeit suchen.
+
Oskar Dernitzky (links) und Christian Schmidbauer wollen im Sinne der Gemeinsamkeit in Zukunft die Zusammenarbeit suchen.

Obing - Obing. Bei der Regionsversammlung der ARGE6-Fanclubs wurde auch über das Fanverhalten wurde gesprochen, da war Sebastian Weber der Ansprechpartner. „Mein Wunsch fürs neue Jahr ist, dass wir uns auf fairer Basis unterhalten“. Denn seine Bedenken sind: „Wenn wir uns zerfleischen, dann können wir gleich einpacken“. Er klagt auch an, dass die Toleranz gegenüber dem Geldgeber vermisst wird. „Hier gibt es viele, die die Fairness vermissen“.

Regionsvorstand Christian Schmidbauer gab in Sachen Fans seine Meinung zum Besten. Er appellierte an Toleranz. Toleranz gegenüber anderslautenden Meinungen und Ansichten. „Es kann nicht sein, dass Leute andere mit verdeckten Namen im Internet beschimpfen. Sie verstecken sich und haben nicht den Mut ihren „Klarnamen“ zu nennen. So kann eine fruchtbare Diskussion nicht stattfinden, “ so Schmidbauer. Er informierte weiter darüber hinaus, dass es Veränderungen in der ARGE geben werde. Wohl im Herbst (Terminierung steht noch aus) werden Neuwahlen im großen Fanclubverband stattfinden, der sich über Bayern hinaus erstreckt. Obwohl sich der Regionsvorstand aus Oberbayern-Südost noch nicht klar äußerte, war zu vernehmen, dass er sich eine Mitarbeit in der neuen Vorstandschaft der „Gesamt-ARGE“ vorstellen könne, auch im Blick auf die Fanclubs in seiner Region. „Wir dürfen hier nicht runterfallen und müssen unsere Interessen stark vertreten“. Um die Regionsvorstandschaft noch stärker aufzustellen, wurde auf Vorschlag der jetzigen Vorstandschaft ohne Gegenstimme Florian Tomaschko von den Obinger Löwen mit in den Kreis bestimmt. Die Region-6-Führung besteht nun aus Christian Schmidbauer (1. Vorstand) aus Laufen, Stellvertreter Lu Harrecker (Engelsberg), Martin Kronberger (Laufen) und Florian Tomaschko als Beisitzer.


Im Laufe der Diskussion ergriff auch Oskar Dernitzky das Wort, der schon öffentlich seinen Hut in den Ring um die ARGE-Vorstandschaft warf. Er dankte Schmidbauer aufrichtig für seine Worte und sah viele Schnittmengen in der gewünschten Fanarbeit. „Nur gemeinsam können wir stark sein und die Zukunft bestreiten“, so der langjährige Fan aus Neufahrn bei Freising. „Es gibt nicht nur ARGE, Pro1860 oder Ultras. Es gibt ausschließlich Sechzig München, “ gab Dernitzky zu verstehen. Am Ende der Veranstaltung sah man Dernitzky und Schmidbauer noch in einem intensiven „Vier-Augen-Gespräch“ und man konnte vernehmen, dass die beiden in Zukunft innerhalb der ARGE einen engen Austausch suchen werden.


Thomas Donhauser

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT

Kommentare