Kammer wird am Sonntag zum Mekka der Chiemgauer Narren

Faschingszug startet um 14 Uhr am nördlichen Ortseingang von Kammer und führt nach Rettenbach

+
Vor 11 Jahren schlängelte sich der erste Faschingszug durch Kammer.

Traunstein - In der ehemaligen Gemeinde Kammer wird am Sonntag ein Faschingszug vom nördlichen Ortseingang auf der Kreisstraße TS1 nach Rettenbach ziehen. 64 Gruppen mit mehr als 40 Festwägen haben sich angemeldet. Faschingsvereine aus der gesamten Region werden sich ein Stelldichein geben und ab 14 Uhr in einem bunten Zug durch Kammer die knapp zwei Kilometer nach Rettenbach ziehen, wo im Gasthaus Jobst anschließend ein buntes Narrentreiben stattfinden wird.

Anlass für den Faschingszug ist das 33-jährige Bestehen der Faschingsfreunde Blau-Weiss Kammer, die sich in den knapp dreieindrittel Jahrzehnten ihres Bestehens von einer kleinen Gruppe Frohnaturen zu einem der größten Faschingsvereine in Südostoberbayern gemausert haben. Mit Prinzenpaar, Kinder- und Jugendgarde, Tanzpaar, Showtanzgruppe und Gefolge sind sie seit vielen Jahren an jedem Faschingswochende unterwegs.

Aufstellung werden sie am Sonntag am nördlichen Ortseingang zwischen Zweckham und Kammer nehmen. Die Kreisstraße wird zwischen dem Kreisverkehr in Hurtöst und der Abzweigung der Nordumfahrung ist ab 12 Uhr für den Durchfahrtsverkehr komplett gesperrt. Die Veranstalter haben in enger Zusammenarbeit mit Polizei und Ordnungsamt alles menschlich Mögliche getan, um einen reibungslosen und friedlichen Ablauf der Zuges zu garantieren. Sie hoffen nun, dass die Besucher möglischt frühzeitig nach Kammer kommen, damit es zu keinen allzu großen Behinderungen kommt. Für flüssige und feste Verpflegung entland der Wegstrecke ist gesorgt. Nun steht einem freidlichen und bunten Festzug nichts mehr im Wege.

K.O.

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser