Martin Kroke fotografierte das "Bild des Jahres 2016"

Jahresrückblick und vereinsinterner Wettbewerb des BSW-Fotogruppe Traunstein

+
Beschirmt

Traunstein - Die BSW-Fotogruppe Traunstein hält Rückschau auf Ereignisse und Leistungen aus dem Jahr 2016

70 Bilder von 14 Amateurfotografen wurden zum vereinsinternen Wettbewerb der BSW-Fotogruppe Traunstein um das „Bild des Jahres 2016“ eingereicht. Sieger wurde Martin Kroke mit seinem Bild „Beschirmt“ (Bild). Den zweiten Platz belegte Helga Haselbeck mit „Schattenwelten“ vor Sepp Niederbuchner mit „Kreisverkehr“. Bewertet wurde der Wettbewerb dieses Mal von der BSW-Fotogruppe Landshut.

Erstmals wurden auch 20 Bilder von 4 Jugendlichen abgegeben, die separat gewertet wurden. Hierbei siegte Phillip Erdmann mit seinem Bild „Erfurter Dom“, gefolgt von Mathias Lahr mit „Säulengang“ und Carolina Lahr mit „Pelikane“.

Willy Reinmiedl, der Leiter der Fotogruppe, fasste beim Jahresabschluß im Gasthof „Sailerkeller“ noch einmal das abgelaufene Jahr zusammen. Wie jedes Jahr konnte man mit einer Beamer-Show Rückblick auf die Ereignisse des vergangenen Jahres halten: die Fotogruppenreise nach Erfurt und die Bundesfotoschau im Kulturzentrum.

Beim „Bild des Tages“ konnte Sepp Niederbuchner die meisten Punkte sammeln. Es folgten Monika Seidl und Martin Kroke. Jahressieger aus allen Wettbewerben wurde ebenfalls Sepp Niederbuchner vor Monika Seidl und Martin Kroke.

Höhepunkt des Jahres 2017 wird die im April stattfindende Regionalfotoschau in der „Alten Wache“ sein. Der Fotogruppenausflug wird dieses Mal zum Rheinfall bei Schaffhausen und nach Basel gehen.

Pressemitteilung der BSW-Fotogruppe Traunstein

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser