Sichtbarer Festauftakt

125-jähriges Jubiläum der Musikkapelle Grabenstätt

+
Eines der vier verschiedenen Schilder

Grabenstätt - Anlässlich des 125-jährigen Bestehens feiert die Musikkapelle Grabenstätt von 28. Juni bis 3. Juli 2017 ihr Jubiläum mit dem 50. Bezirksmusikfest. „Jetzt ist es endlich auch im Ort sichtbar, dass wir im Sommer unser Musikfest feiern“, meinte Festleiter Franz Klauser, nachdem die Grabenstätter Musikanten in den Osterferien bunte Schilder an den Ortseingängen aufgestellt hatten. Diese sollen zum Besuch der Festwoche einladen, in welcher den Gästen ein buntes Programm geboten wird.

Zunächst findet am 28. Juni der Kreisbauerntag statt, woraufhin ein Tag der guten Nachbarschaft, Vereine und Betriebe folgt. Am 30. Juni wird ein Wein- und Weißbierfest mit den „Schwindligen 15“ unter dem Motto „Blasmusik und Partypower“ veranstaltet. Für diesen Abend sind bereits Karten erhältlich, bei allen Tourist Infos im Ökomodell Achental oder online unter www.ticketscharf.de. Weiter geht es am Samstagvormittag, dem 1. Juli, mit einem Jugendkapellentreffen. Am Abend findet am Marktplatz ein Sternmarsch mit den Nachbarkapellen und ein kurzer Festakt statt. Anschließend heizt die legendäre Kapelle von Josef Menzl das Bierzelt kräftig ein. Der Festsonntag, am 2. Juli 2017, wird mit dem Festgottesdienst und dem Festumzug der Höhepunkt des 125-Jahr-Feier, das zugleich das 50. Bezirksmusikfest des Chiem- und Rupertigaus ist. Am 3. Juli werden in einer Modenschau der Firma Hofer die neusten Trachtentrends bei einem Kesselfleischessen präsentiert.

Die Musikanten und Vereinsmitglieder sind schon tatkräftig mit den Vorbereitungen für das große Bezirksmusikfest beschäftigt und die Vorfreude auf das Jubiläum wächst. Nehmt euch “Zeit für d’Musi“ vom 28. Juni bis 3. Juli 2017 und kommt zur Festwoche nach Grabenstätt.

mw

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser