Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seeoner Festwochen auf der Zielgeraden

Burschen feilen am letzten Schliff

Der Festausschuss mit Schirmherr Martin Bartlweber, Bräu Dominik Tapper und Patenbraut Pia Daxenberger präsentieren stolz ihr Programm für das Burschenfest in Seeon
+
Der Festausschuss mit Schirmherr Martin Bartlweber, Bräu Dominik Tapper und Patenbraut Pia Daxenberger präsentieren stolz ihr Programm für das Burschenfest in Seeon

Seeon-Seebruck - Der Burschenverein "Seerose" Seeon rüstet sich für das 120-Jährige Vereinsjubiläum. Festausschuss und Vorstandschaft befinden sich in den finalen Planungen für das Ende Mai stattfindende Festzelt, bei dem ein eigens von der Klosterbrauerei Baumburg gebrautes Bier ausgeschenkt wird.

Die Planungen der Festwoche zum 120- jährigen Gründungsfest des Burschenverein „Seerose“ Seeon, gehen nach langer und ungewisser Zeit voller Corona bedingter Hürden dem Ende zu. Der 2019 voller Tatendrang gegründete Festausschuss, aus aktiver Vorstandschaft und ehemaligen Vereinsvorständen, traf sich mit den ein oder anderen Lockdown Pausen bereits dutzende Male um sich bestmöglich auf das Fest vorzubereiten. Bereits bei der Suche nach einem geeigneten Festplatz einigte sich der Festausschuss und Bräu Dominik Tapper darauf, das der Sud für die Festwoche etwas ganz besonderes werden soll. Daraufhin wurde auf Seeoner Äckern feinste Braugerste ausgesät, um diese mit Unterstützung vom Paten aus Obing gemeinsam zu ernten. Der weitere Verarbeitungsprozess wurde vom Festausschuss persönlich streng kontrolliert, um ein regionales Bier in bester Qualität anbieten zu können.

Für die einzelnen Veranstaltungen wurden Unterausschüsse gegründet um die Aufgaben besser zu verteilen. Für die beiden Festleiter, Andreas Freiwang und Markus Namberger, war es durch das auf und ab der Pandemie nicht immer leicht die Planungen voranzutreiben und Wochen im Voraus zu planen. Es mussten auch mehrmals Sitzungen aufgrund der Pandemie verschoben oder sogar online abgehalten werden. Doch aufgrund der aktuell geltenden Lage sind wir nichts desto trotz zuversichtlich ende Mai unser Jubiläum, zwar im kleineren Rahmen, doch wie geplant Starten zu können. Nach langen Überlegungen und aufgrund der knappen Zeit bis zum Fest, hat sich der Festausschuss dazu entschieden, alle Veranstaltungen wie geplant durchzuführen, jedoch wurde die Zeltgröße verringert. Die andauernden Beschränkungen und Unsicherheiten haben uns dazu gezwungen das Burschenfest nicht wie üblich mit allen befreundeten Vereinen zu feiern, sondern im kleineren Rahmen mit den Ortsvereinen der Gemeinde Seeon-Seebruck-Truchtlaching und den benachbarten Burschenvereinen, sowie dem Patenverein aus Obing.

Das Fest beginnt für uns am 14.05.22 mit dem Zeltaufbau am Sportplatzgelände in Seeon. Die folgenden Tage werden wir mit der Einrichtung und Dekoration verbringen. Startschuss für die Festwoche ist der Bieranstich am 24. Mai. Am Tag danach ist mit unserer Skyfall Party für die feierwütige Jugend einiges geboten. Am Donnerstag feiern wir am Abend mit der Band „Auf a Wort“ mit ihrem Programm: Best of Austropop. Der Kartenvorverkauf hierfür startet Anfang April. Weiter geht es am Freitag mit einer Veranstaltung für jung&alt. In Lederhose und Dirndl bringen uns die Bayernrocker zum musikalischen Höhepunkt. Am Sonntag feiern wir unser 120-jähriges Gründungsfest, mit einer Feldmesse und feierlichem Festzug durch den Ort. Bei Schmackhaftem Mittagessen von Festwirt Franz Reiter aus Frabertsham, süffigem Bier der Klosterbrauerei Baumburg und Barbetrieb mit Livemusik wird der Tag für jedem zu einem Erlebnis. Am Montag findet die Festwoche mit einem Seniorennachmittag und abends bei Blasmusik und Kesselfleisch ihr Ende.

Der Festausschuss dankt allen Unterstützern in dieser schwierigen Zeit und freut sich auf einen reibungslosen und friedlichen Ablauf der Festwoche.

Alois Müller

Kommentare