Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frühjahrsversammlung des Gartenbauvereins Inzell-Hammer-Weißbach

Mitgliederversammlung mit humorvollem Vortrag zum besseren Verständnis der Schnecken

Inzell - Im Hotel Hörterer in Hammer/Siegsdorf findet am Montag, 11. April um 19.30 Uhr die Frühjahrsversammlung des Gartenbauvereins Inzell-Hammer-Weißbach statt.

Nach den Tätigkeits- und Kassenberichten, Entlastung der Vorstandschaft und der Bekanntgabe der Veranstaltungen und Projekte in diesem Jahr kommt der Höhepunkt des Abends. Gärtnermeister Peter Gasteiger von der Klostergärtnerei Gars am Inn referiert zum Thema „Des Gärtners größter Feind – humorvoller Vortrag zum besseren Verständnis der Schnecken“. So ernst das Thema für manchen Gartler sein kann, wenn er sich mit den gefräßigen Tieren auseinandersetzen muss, es gibt auch eine amüsante Seite. Der Vortrag des Referenten ist schon fast legendär und garantiert einen heiteren und informativen Abend. Gasteiger beschäftigt sich schon viele Jahre mit den Schnecken, die zu den weit verbreitetsten Tieren der Welt zählen. Er hat ein umfangreiches Wissen zum Leben der Schnecken, deren Fortpflanzung und Verhaltensweisen. „Es wird nie gelingen einen Garten schneckenfrei zu bekommen“, aber vom Gärtnermeister gibt es praxisnahe und erprobte Tipps zur Schneckenbekämpfung. Wir freuen uns über den Besuch unserer Mitglieder aber auch weiterer Gäste und interessierter Gartler.

Florian Seestaller, Gartenbauverein Inzell-Hammer-Weißbach