Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Große Beteiligung trotz winterlichen Bedingungen

Sensationelles Ergebnis bei Spendenlauf für Geflüchtete aus der Ukraine!

Gemeinsam Laufen ist einfach lustiger. Gut gelaunte Mädels bei den Helfern, die die Runden zählten.
+
Gemeinsam Laufen ist einfach lustiger. Gut gelaunte Mädels bei den Helfern, die die Runden zählten.

Ruhpolding - Am Sonntag, den 03.04.2022 fand im Ruhpoldinger Waldstadion ein Spendenlauf zu Gunsten der Geflüchteten aus der Ukraine statt. Nachdem fast alle ihr Hab und Gut zurücklassen mussten, stehen sie nun vor praktischen Versorgungsproblemen. Mit Einkaufsgutscheinen, Schulmaterial oder ähnlichem soll hier die Not der Geflüchteten gelindert werden.

So gingen die Helfer des SV Ruhpolding, des Tennisclub Ruhpolding und der Ortsgruppe der DLRG Ruhpolding voller Tatendrang am Sonntagmorgen zum Schneeschaufeln ins zugeschneite Waldstadion. Durch eine großartige Teamarbeit waren die 400m Bahn, die Tribüne, die Zuwegung und die Terrasse jedoch sofort freigeräumt und es war für die 90 Läuferinnen und Läufer mit ihren über 200 Spendern und Anhängern rund um die Bahn angerichtet. Unter ihnen befanden sich auch fünf ukrainische Mädchen, die ebenfalls mit vielen Runden und ortsansässigen Spendern einen Teil zum Gesamterfolg beitrugen. Mit großer Erwartung fiel schließlich der Startschuss um 12 Uhr und die Läufer erzielten bei Musik und immer wieder Schneetreiben und Wind insgesamt eine Strecke von über 700 Kilometern. Ein Zeichen, dass den Kindern das Laufen auch viel Spaß gemacht hat, denn die Zeit war außen vor und es durfte auch mal ein kleines Päuschen eingelegt werden, um sich bei Zitronentee und Kuchen zu stärken. Am Ende erzielte Thomas Nawratil mit 61 Runden die längste Distanz, gefolgt wurde er von Moritz Gstatter und Hannes Scheurl mit 60 Runden, Emma Linsmeier und Dominic Sandner mit 50 Runden, Valentin Steinbacher mit 43 Runden und Korbinian Gastager, Benedikt Gstatter, Johanna und Magdalena Feil mit jeweils 40 Runden. So liegt die Spendensumme am Ende bei genau 13 000 Euro, da die Bäckerei Schuhbeck großzügig die Spendensumme aufrundet. Damit konnte im Vorfeld bei diesen Wettervorhersagen mit Sicherheit nicht gerechnet werden.

Ein großer Dank gilt allen Spendern und den ehrenamtlichen Helfer! Unter anderem unseren Betrieben im Ort: Kreissparkasse Ruhpolding, Sport Plenk, Bäckerei Schuhbeck, BG Trauntal, Backstube Behr, Bau- und Gartenmarkt Mayer, Steinbach Hotel, Hotel Ruhpoldinger Hof, Heimatlicht, Schreinerei Steinbacher, Physiotherapie Kintscher, Alpen-Physio Feil, Cafe Chiemgau, Opel Gastager, Team Dynafit, IB Riesemann und Winkler Architekten, in der Hoffnung wir haben niemanden übersehen.

Aber auch den vielen großen und kleinen privaten Spendern gilt ein großer Respekt, da die Kinder wohl mehr Runden absolviert haben, als die meisten Omas, Opas, Onkeln, Tanten oder Mamas und Papas gedacht haben.

Nun gilt es die Gelder zielgerichtet einzusetzen und die Not der Geflüchteten zu lindern und ihnen vielleicht auch mal etwas Freude bereiten zu können.

SV Ruhpolding, Gstatter Ralf