Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überseer Handball Damen finden mit Kantersieg gegen Sauerlach zu alter Stärke zurück !

Handball Bezirksliga Frauen: TSV Übersee gegen TSV Sauerlach 30:22

Übersee (Chiemgau) - Nach der schwachen Leistung im letzten Spiel gegen Erlstätt legten die Handballerinnen des TSV Übersee gegen schwache Gäste aus Sauerlach einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg hin, bei dem nahezu alle eingesetzten Spielerinnen Tore erzielten.

Nicht viel zu melden hatten die Gäste aus Sauerlach in der Überseer Schulsporthalle. Trotzdem dauerte es einige Minuten, bis die Überseer Maschinerie mit Katrin Weiss und Julia Seel ins Rollen kam und sich das 2:2 in der 5. Spielminute auf ein 8:3 in der 12. Spielminute erhöhte. Sauerlach - mit einer schwachen Abwehrleistung gehandicapt - zeigte auch im Angriff Schwächen und fand nur selten den Zugriff auf das Tor der Gastgeberinnen. Sophia Ladner konnte ihr Team mit einigen sehr schönen Treffern unterstützen und auch die 7-Meter Ausbeute der Überseerinnen stimmte diesmal. Nur den 3 Strafwürfen für Sauerlach im letzten Drittel der ersten Hälfte war es geschuldet, dass die Gegner mit einem moderaten 14:10 in die Halbzeitpause gingen.

Die zweite Spielhälfte ging aber dann ebenfalls an die Gastgeberinnen unter ihrem Trainer Johann Mitterer. Nach einem kurzen Durchhänger war es dann unter anderem Isabell Bartl, die die Führung für Übersee wieder ausbaute. Viel Bewegung im Angriff sah man hauptsächlich auf Seite der Achentalerinnen, die Gäste aus Sauerlach hatten sich anscheinend aufgegeben. Auch die Torfrauen des Mitterer-Teams - Stephanie Muggenhamer und Magdalena Lucke - zeigten einige Glanzparaden, während sich auf Sauerlacher Seite der Frust in vielen Fouls entlud und eine Spielerin in der 52. Spielminute mit "rot" vom Platz geschickt wurde. Veronika Hilz und Katrin Weiss erhöhten dann noch zum verdienten 30:22 Endstand für Übersee. 

Eine rundum gelungene Vorstellung der Überseerinnen mit einer gut verteilten Trefferanzahl - das lässt hoffen, wenn das Team am nächsten Spieltag (23.04.2022) auf Tabellenführer TSV EBE Forst United II trifft.

Für Übersee spielten und trafen: Stephanie Muggenhamer (Tor), Magdalena Lucke (Tor), Katrin Weiss (9), Julia Seel (6), Isabell Bartl (4), Sophia Ladner (3), Ann-Kathrin Schmitt (2), Carolin Rinser (2), Veronika Hilz (2), Veronika Stephl (2), Anna Höllmüller, Theresa Widmann, Christina Huber und Melanie Friedmann.

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Kommentare