Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

40 Jahre Vorstandschaft - vier Festausschüsse - fast 50 Jahre aktiv

Ehrenmitglied Alois Maier aus dem aktiven Dienst der Feuerwehr Pietling verabschiedet

Alois Maier und seine Frau zusammen mit der Vorstandschaft der Feuerwehr (es fehlt Kassiererin Victoria Knittler)
+
Alois Maier und seine Frau zusammen mit der Vorstandschaft der Feuerwehr (es fehlt Kassiererin Victoria Knittler)

Fridolfing - Weil der erste Abschied aufgrund des vorherrschenden Lockdowns Ende 2020 nur sehr leise ausgefallen war, rückte nun die Pietlinger Feuerwehr nicht nur sprichwörtlich mit Pauken und Trompeten nach Brunn aus. Mit der Fridolfinger Musikkapelle im Gepäck stattete die Feuerwehr ihrem Ehrenmitglied Alois Maier einen Besuch ab und verabschiedete ihn nun gebührend bei einer Feierstunde im Feuerwehrhaus aus dem aktiven Dienst.

Damit nicht nur offiziell ein Überraschungsbesuch gelingt, waren im Vorfeld nur die Frau von Alois, sowie die Vorstandschaft der Feuerwehr eingeweiht. Die Feuerwehrler trafen sich, wie am Montag in Pietling üblich, zu einer Übung und wussten lediglich, dass ein besonderes Thema behandelt wird. Nachdem klar war, was das Ziel der Übung sein wird, machten sich die rund 50 Aktiven mit allen drei Fahrzeugen und den Musikanten auf den Weg nach Brunn und marschierten zum Wohnhaus von Alois Maier, der sich sichtlich überrascht zeigte.

Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hatte und nach einer kurzen Begrüßung durch die Kommandanten der Feuerwehr wurde weiter schnurstracks, mit Alois und dessen Frau Irene, Richtung Feuerwehrhaus zurückmarschiert. Dort hatten die Feuerwehrler bereits alles für die Feier mit Speis und Trank vorbereitet. Bevor es jedoch zum gemütlichen Teil überging hielt 1.Kommandant Hans Schild eine Laudatio auf die umfangreichen Verdienste von Alois Maier.

Alois war aus der früheren und moderneren Feuerwehr mit seiner beeindruckenden Vita nicht wegzudenken. Bereits 1971 trat er der Pietlinger Feuerwehr als Jugendlicher bei. Damals waren Fahrzeug und Ausstattung der Feuerwehr noch äußerst bescheiden und am heutigen Buswartehäuschen an der Hauptstraße stationiert. Bereits nach weniger als zwei Jahre Zugehörigkeit engagierte sich Alois in der Vorstandschaft der Feuerwehr als Schriftführer und Kassier - Letzteres Amt führte er über 40 Jahre aus. Nicht nur dafür erhielt er 1991 die goldene Ehrennadel der Feuerwehr.

Aber der Alois war für die Pietlinger Feuerwehr noch wesentlich mehr. Er prägte rund 50 Jahre als Ansprechpartner und Unterstützer mit Rat und Tat die Geschicke der Pietlinger Feuerwehr, arbeitete in unzähligen Wahlperioden mit zahlreichen Vorständen und Kommandanten in der Führung der Feuerwehr zusammen und wirkte in vier großen Gründungsfesten im Festausschuss mit. Auch im aktiven Dienst war auf Alois stets Verlass. Mit Anschaffung des ersten Mehrzweckfahrzeugs und der immer bedeutenderen Strukturierung der Einsätze war er einer der ersten, welcher die Einsatzleitung am Funk unterstützte. Aufgrund dieses außerordentlichen und langjährigen Engagements wurde Alois Maier noch in seiner Zeit als Aktiver beim Gründungsfest 2017 zum Ehrenmitglied ernannt. Seither war er bis zu seinem unfreiwilligen Ausscheiden aufgrund des Erreichens der gesetzlichen Altersgrenze weiter stets zur Stelle, wenn er gebraucht wurde.

Kommandant Schild bedankte sich auch im Rahmen seiner Vorgänger und ebenso bei Alois Maiers Frau Irene für die viele Zeit, die sie auf ihn verzichtet hat, wenn er bei der Feuerwehr war. Als symbolischer Dank wurde Alois und seiner Frau ein kleines Geschenk überreicht. Alois Maier zeigte sich in einigen Worten sichtlich dankbar über die Überraschung und den feierlichen Abschied, sowie die erlebte Zeit als Pietlinger Feuerwehrler und wünschte noch einen schönen, gemeinsamen Abend, welcher sogleich gemeinsam bis zur späteren Stunde gefeiert wurde.

Pressemitteilung Feuerwehr Pietling

Kommentare