Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„I Got Rhythm“ – Konzert der Stadtkapelle Rosenheim am kommenden Sonntagabend

Mit pulsierenden Kompositionen, gefühlvollen Melodien und klangvollen Geschichten einen unvergesslichen Abend am 17. Oktober im Kultur + Kongresszentrum Rosenheim erleben

Symphonisches Blasorchester der Stadtkapelle Rosenheim auf der Bühne des Kultur+Kongress Zentrum Rosenheim
+
Symphonisches Blasorchester der Stadtkapelle Rosenheim auf der Bühne des Kultur+Kongress Zentrum Rosenheim

Rosenheim - Am kommenden Sonntagabend um 19:00 Uhr erwartet das Publikum des Symphonischen Blasorchesters der Stadtkapelle Rosenheim e.V. ein ganz besonderer Abend. Rhythmisch aufgeladene Musikstücke von George Gershwin und Jose A. Pina sowie weltbekannte Melodien aus dem Musical Starlight-Express von Andrew L. Webber werden Ohren und Herzen der ZuhörerInnen in anspruchsvollem Format betören.

Der Titel „I Got Rhythm“ ist dabei eine der bekanntesten Musiknummern aus George Gershwins Musical „Girl Crazy“. Hierfür wurde der Song in der Originalversion von Kunio Fujisaki speziell für Blasorchester bearbeitet. Seit der Uraufführung 1930 diente er als Vorlage für zahlreiche Jazztitel sowie deren Interpretationen und hat bis heute nichts an Popularität verloren. Das 50-köpfige Orchester wird das Stück in einem auserlesenen abwechslungsreichen Arrangement darbieten.

Darüber hinaus werden die Musiker ihr Publikum mit dem Werk „The Ghost Ship“ von Jose A. Pina in höchste Sphären ihres Könnens entführen. Die Komposition gilt als eine der schwierigsten Stufen in der Blasmusikszene und erzählt gleichzeitig eine geheimnisvolle Geschichte. In geheimnisumwobener Atmosphäre, energiegeladener Intensität und bewegender Notenabfolge beschreibt sie eine mysteriöse Reise durch die Schiffskabinen der SS American Star, deren Havarie und ihr rätselhaftes Ende auf Fuerteventura.

Das Ensemble freut sich darauf, zu diesem herausragenden Event zahlreiche ZuhörerInnen begrüßen zu dürfen. Zugleich wird das Team der Stadtkapelle alle erforderlichen Corona-Auflagen erfüllen, um dem Publikum einen unvergesslichen und gesundheitlich unbedenklichen Abend zu bereiten. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich.

Pressemitteilung Stadtkapelle Rosenheim e.V.

Kommentare