Wasserwacht für Sommerzeit gewappnet

Aschau - Dass die Wasserwacht auch im Winter nicht in einen Winterschlaf verfällt, wurde bei der Jahreshauptversammlung der Kreiswasserwacht noch einmal verdeutlicht.

Die Wasserwacht in der Region ist für ihre Einsätze in den Sommermonaten gerüstet. Wie Freddy Eisner, der stellvertretende Vorsitzende der Kreiswasserwacht auf der Jahrsehauptversammlung in Aschau sagte, werden die Einsätze auch im Winter geübt und die Mitglieder geschult. Vergangenes Jahr hatten die rund 3.000 freiwilligen Helfer der Wasserwacht in der Region rund 45.000 ehrenamtliche Stunden geleistet. Darunter fielen 410 Erste Hilfeleistungen an den Seen, drei Rettungen aus dem Wasser, 36 Vermisstensuche und neun Totenbergungen.

Der solide Stamm an ehrenamtlichen Mitarbeitern und die Nachwuchszahlen seien sehr erfreulich, so Eisner. Allerdings würden die älteren Mitglieder weniger werden, das sei aber noch überschaubar. Die Wasserwacht im Landkreis Rosenheim gehört zu den größten Wasserwachtsverbänden in ganz Bayern.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser