25-Jähriger erwürgt Frau (58) beim Sex

Wiesbaden - Ein 25-jähriger Mann hat in Wiesbaden offenbar beim gemeinsamen Liebesspiel seine deutlich ältere Sexpartnerin erwürgt.

Wie das Polizeipräsidium in der Landeshauptstadt am Montag berichtete, hatte der Mann die 58-Jährige erst am frühen Freitagmorgen am Wiesbadener Bahnhof kennengelernt und mit zu sich nach Hause genommen. Dort sei es zum einvernehmlichen Geschlechtsverkehr gekommen.

Wie der Tatverdächtige in seiner Vernehmung angab, würgte er die Frau dabei auf deren Wunsch. Nach einiger Zeit habe er bemerkt, dass sie sich nicht mehr bewegt habe. Nach Angaben der Ermittler ging der 25-Jährige am Freitagmorgen selbst zur Polizei und führte die Beamten in seine Wohnung. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Der Haftbefehl lautet auf Totschlag.

Wie die Polizei weiter berichtete, ergab eine Obduktion der Leiche, dass die 58-Jährige durch massives Würgen am Hals zu Tode kam. Bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen drogenabhängigen Serienstraftäter, der wegen Gewaltdelikten bereits einschlägig in Erscheinung getreten sei. Das 58-jährige Tatopfer sei obdachlos, ebenfalls drogenabhängig und stamme aus dem Raum Frankfurt.

AP

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser