43-Jährige soll Neugeborenes getötet haben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tübingen - Ihr Baby soll eine 43-Jährige im Kreis Tübingen kurz nach der Geburt umgebracht und dann versteckt haben.

Die Leiche des Neugeborenen sei bereits am Dienstag in der Garage der Frau gefunden worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Frau sei festgenommen worden. Der Obduktion zufolge ist das Baby Ende 2009 lebend zur Welt gekommen. Wie es dann zu Tode kam, teilten die Ermittler nicht mit.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser