48-Jähriger legt Feuer vor Staatskanzlei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein 48-Jähriger Mann hat Feuer vor der Staatskanzlei in Erfurt (Thüringen) gelegt.

Erfurt - Feuer vor der Staatskanzlei: Ein 48 Jahre alter Mann hat in der Nacht zum Sonntag einen Brand vor dem Sitz der Thüringer Landesregierung in Erfurt gelegt.

Er sei mit seinem Auto vorgefahren, habe Benzin aus einem Kanister auf die Straße gegossen und angezündet, sagte ein Polizeisprecher. Dann fuhr er davon.

Polizisten löschten die Flammen, die etwa zweieinhalb Meter vom Eingang des Hauses flackerten. Es sei lediglich am Gehweg geringer Schaden entstanden. Eine politische Motivation für die Tat schließt die Polizei aus. Dafür gebe es keine Anhaltspunkte, hieß es. Offensichtlich sei der Mann geistig verwirrt.

Die Videoüberwachung des Gebäude zeichnete das Nummernschild des Autos auf. Anhand dieser Aufnahme wurde der 48-Jährige noch in der Nacht in Gräfentonna ausfindig gemacht und festgenommen. Er sollte am Sonntag einem Arzt vorgeführt werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser