Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angestellter im Krankenhaus

Aldi-Mitarbeiter von Spinne gebissen – Filiale nach Krabbeltier abgesucht

Aldi-Mitarbeiter von Spinne gebissen – Filiale nach Krabbeltier abgesucht (Symbolfoto)
+
Aldi-Mitarbeiter von Spinne gebissen – Filiale nach Krabbeltier abgesucht (Symbolfoto)

Es ist der Albtraum für alle Menschen, die vor Spinnen Angst haben: Ein Aldi-Mitarbeiter wird von einem Achtbeiner gebissen und muss danach ins Krankenhaus.

Osnabrück - Ein Aldi-Mitarbeiter muss eine dramatische Begegnung mit einer Spinne verarbeiten. Denn der Angestellte des Discounter-Riesen wird von einer großen Spinne gebissen. Am Mittwoch (29. Dezember) will der Mitarbeiter in einer Aldi-Filiale in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) gerade eine Bananenkiste auspacken, als es zu der unschönen Begegnung kommt. Eine rund drei bis vier Zentimeter große Spinne sitzt zwischen dem Obst. Als das Tier den Mann erblickt, beißt sie zu.
Wie HEIDELBERG24* berichtet, landet der Aldi-Mitarbeiter nach dem Biss im Krankenhaus. Eine Gefahr bestehe für ihn aber nicht.

Die Filiale wird einen Tag später nach dem Krabbeltier abgesucht – allerdings bislang vergebens. Man geht davon aus, dass sich der Achtbeiner weiterhin im Markt befindet, nur wo, ist die Frage. (jol) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.