Alkohol-Unfälle steigen am Vatertag drastisch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Vatertag steigt die Anzahl von alkoholbedingten Verkehrsunfällen. Wer an dem Tag feucht-fröhlich feiern will, sollte auf jeden Fall sein Auto stehen lassen.

Wiesbaden - Mit einem drastischen Anstieg von alkoholbedingten Unfällen ist der Vatertag einer der gefährlichsten Tage auf deutschen Straßen.

Der am Donnerstag bevorstehende Feiertag Christi Himmelfahrt (Vatertag) sei der Tag im Jahr, an dem laut Statistik die meisten alkoholbedingten Unfälle passieren, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Frankfurt mit.

Im vergangenen Jahr verzeichneten die Statistiker am Vatertag bundesweit mehr als dreimal so viele Alkoholunfälle wie an normalen Tagen: Statt durchschnittlich 132 gab es 421 Unfälle, bei denen mindestens einer der Beteiligten betrunken war. 22 Menschen starben dabei auf deutschen Straßen - sonst liegt der Schnitt bei acht Toten bei Alkoholunfällen pro Tag.

Generell seien die Folgen von Unfällen, bei denen Alkohol im Spiel war, deutlich höher, so die Statistiker. Wer an dem Tag feucht-fröhlich feiern wolle, solle auf jeden Fall sein Auto stehen lassen, rät das Bundesamt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser