Tod am Bahnübergang: Güterzug überrollt Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nahe eines Bahnübergangs bei Rastatt ist ein Auto von einem Güterzug erfasst worden. Der Fahrer des Wagens kam dabei ums Leben.

Rastatt - Tödlicher Unfall auf einem Bahnübergang: Ein Autofahrer ist am Dienstag in Rastatt bei Karlsruhe in seinem Wagen von einem Güterzug überrollt und getötet worden.

Ein Güterzug hat auf der Rheintalbahn bei Rastatt ein Auto gerammt und 500 Meter mitgeschleift, der Fahrer des Wagens kam ums Leben. Nach Polizeiangaben stand der 63 Jahre alte Familienvater möglicherweise in Selbstmordabsicht mit seinem Fahrzeug auf dem halbbeschrankten Bahnübergang.

Die Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Basel war erst nach drei Stunden wieder komplett freigegeben. Mehrere Züge im Fern- und Nahverkehr fielen aus. Hunderte Fahrgäste kamen verspätet an.

Nach Auskunft eines Bahnsprechers waren von der Sperrung am Dienstag auch fünf ICE-Züge aus der Schweiz betroffen. Der Zugführer hatte eine Notbremsung eingeleitet, konnte den Güterzug aber nicht mehr rechtzeitig stoppen. Er erlitt einen leichten Schock und wurde psychologisch betreut.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser