Berlin

Auto rast in Menschengruppe – mindestens fünf Verletzte

Auto fährt in Fußgängergruppe in Berlin
+
Auto fährt in Fußgängergruppe in Berlin - mindestens fünf Verletzte.

In Berlin hat sich ein schlimmer Unfall ereignet, wie die Berliner Feuerwehr berichtet. Ein Auto ist am Freitagmittag in eine Menschengruppe gerast. Es gibt mehrere Verletzte.

Berlin - Wie die Berliner Feuerwehr berichtet, ist am Freitagmittag ein Auto in eine Menschengruppe gerast. Mindestens fünf Personen sind verletzt. Der weiße Audi krachte zuerst in ein Gebäude und stoppte, laut Bild, dann vor einem Café.


Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall im Berliner Stadtteil Charlottenburg kommen konnte. Augenzeugen berichten, dass der Fahrer am Steuer gesundheitliche Probleme gehabt habe.

Ein Mann ist mit seinem Auto gezielt in eine Menschengruppe gefahren. Die Polizei Iserlohn (NRW) hat den 33-Jährigen festgenommen.


Die Feuerwehr ist mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Der Fahrer des Unfallwagens wurde aus dem Audi befreit. 

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen an einer beschädigten Hauswand und einem Transporter.

Trümmer liegen auf dem Gehweg. Auch ein Transporter ist total zerstört.


Bei einem anderen Vorfall raste in Bremen ein Mann mit seinem Auto nach einem Streit auf eine Gruppe Fußgänger zu. Das berichtet nordbuzz.de*.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

ml 

Kommentare