Mann stirbt bei Autounfall auf Friedhof

Wiehl - Bei dem Versuch, sich nach einem Unfall auf einem Friedhof aus seinem Auto zu befreien, ist ein Autofahrer gestorben. Er verletzte sich bei dem Versuch sein Auto zu verlassen tödlich.

Ein 47 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Unfall auf einem Friedhof in Wiehl (Nordrhein-Westfalen) ums Leben gekommen. Der Mann war wegen eines “körperlichen Leidens“ mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er fuhr über eine Wiese, durchbrach einen Zaun und prallte mit seinem Auto auf dem Friedhof gegen einen Baum.

Weil sich die Fahrertür nicht mehr öffnen ließ, versuchte der verletzte Mann, die klemmende Beifahrertür mit dem Rücken aufzudrücken. Als sich die Tür öffnete, fiel er mit dem Hinterkopf auf eine scharfkantige Grabeinfassung. Dabei verletzte er sich so stark, dass er starb.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser