Bericht: Impfstart für Schwangere am 16. Dezember

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ab 16. Dezember sollen sich Schwangere gegen Schweinegrippe impfen lassen können.

Bielefeld - Schwangere können sich laut einem Zeitungsbericht voraussichtlich vom 16. Dezember an mit einem Serum gegen die Schweinegrippe impfen lassen.

Dann soll der Impfstoff H1N1 Pandemic Influenza Vaccine des australischen Pharmakonzerns CSL Biotherapies zur Verfügung stehen, wie das “Westfalen-Blatt“ vorab berichtete. Die Zeitung berief sich auf das Gesundheitsministerium Thüringen. Im Gegensatz zum Serum Pandemrix des Herstellers Glaxo-Smith-Kline soll der neue Impfstoff weder die umstrittenen Verstärkerzusätze (sogenannte Adjuvanzien) noch quecksilberhaltige Konservierungsmittel enthalten.

 Wenn es keine Verzögerungen gebe, stehe das Serum am kommenden Mittwoch den Frauenärzten zur Verfügung, zitierte das Blatt Andreas Hoffmeier vom Gesundheitsministerium in Thüringen. Die Gesundheitsminister-Konferenz der Länder wird derzeit von Thüringen geleitet. Die Länder erhalten laut dem Bericht insgesamt 150.000 Dosen des neuen Serums. Allein in Nordrhein-Westfalen können demnach 33.200 Dosen gespritzt werden. Die Menge, die einem Land zur Verfügung stehe, richtet sich nach der Geburtenzahl des vergangenen Jahres. Die Zahl der Zahl der Schweinegrippe-Neuinfektionen ist seit Wochen rückläufig.

AP

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser