Betrunkener schläft beim Überholen ein

Veltheim - Er war betrunken, ohne Führerschein unterwegs und todmüde: Trotzdem setzte sich ein 46-Jähriger hinters Steuer und fuhr auf die Autobahn. 

Beim Überholen auf der Autobahn schlief der 46-Jährige ein und baute dadurch einen Unfall. Er rammte den Wagen auf der rechten Spur, verletzt wurde aber niemand, berichtete die Polizei am Freitag von dem Zwischenfall auf der Autobahn A2 zwischen Porta Westfalica-Vennebeck und Veltheim (Nordrhein- Westfalen) vom Vortag. Einen Führerscheinentzug muss der Mann nicht fürchten, denn er hat keinen. Immerhin gab er zu Protokoll, dass er schon mal am Fahrschulunterricht teilgenommen habe. Der Sachschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser