Ole von Beust führt Homosexuellenparade an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zum ersten Mal mit dabei: Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust.

Hamburg - Premiere für Ole von Beust (CDU): Hamburgs Bürgermeister hat am Samstag erstmals die Parade zum Christopher Street Day in der City der Hansestadt angeführt.

Zusammen mit seiner Stellvertreterin Christa Goetsch (Grüne) zog von Beust mit tausenden Lesben und Schwulen durch die Innenstadt. Am Rathaus wehte erstmals die Regenbogenfahne. Die Hamburger Parade steht unter dem Motto “Flotter 3er für das Grundgesetz“.

Niemand dürfe wegen seiner sexuellen Identität benachteiligt werden, fordern die Veranstalter. Die CSD-Parade erinnert an den Aufstand von Homosexuellen gegen Polizei-Razzien 1969 in der New Yorker Christopher Street.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser