Bundespräsident Köhler kommt nach Winnenden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bundespräsident Horst Köhler nimmt an der Gedenkfeier für die Opfer von Winnenden teil.

Winnenden - Bundespräsident Horst Köhler nimmt an der Gedenkfeier am ersten Jahrestag des Amoklaufs von Winnenden am 11. März teil. Sie findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Er habe ebenso wie der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus sein Kommen zugesagt, teilte der Winnender Oberbürgermeister Bernhard Fritz am Dienstag mit. Beide würden auch jeweils eine kurze Ansprache halten. Vor Beginn der zentralen Gedenkfeier um 11.00 Uhr werden sich die Schüler der Albertville-Realschule in einer nahegelegenen Halle treffen, um dort unter Ausschluss der Öffentlichkeit der Opfer des Amoklaufs zu gedenken.

Von 09.33 Uhr an werden zwei Minuten lang alle Glocken der Kirchen in Winnenden und den Nachbargemeinden läuten. Die offizielle Gedenkstunde wird von den Schülern mitgestaltet. Man werde mit Symbolen, aber auch mit Worten versuchen, der Trauer Ausdruck zu verleihen, sagte die Rektorin der Albertville-Schule, Astrid Hahn.

Am Morgen des 11. März 2009 war ein 17-jähriger Schüler in die Schule gestürmt und hatte dort neun Schüler und drei Lehrerinnen erschossen. Auf der Flucht durch Winnenden und Wendlingen tötete er drei weitere Menschen, bevor er sich selbst erschoss.

DPAD

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser