Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lockerungen in Gefahr?

Sorgt Mutation für die nächste Welle? Zahlen bestätigen - Delta-Variante breitet sich im Südwesten rasant aus

Die Flüsse und Seen werden ein beliebtes Ziel vieler Bayern in dieser Woche werden.
+
Könnte die Delta-Variante dem entspannten Sommer einen Strich durch die Rechnung machen?

Die Infektionszahlen sinken, doch die Corona-Mutation Delta könnte dem entspannten Sommer einen Strich durch die Rechnung machen. Sie breitet sich im Südwesten rasant aus.

Stuttgart - Das Coronavirus stellt die Welt seit über einem Jahr auf den Kopf. Maßnahmen, steigende Infektionszahlen und Probleme bei der Impfkampagne sorgten für einen langen harten Lockdown im Winter. Aktuell meldet das RKI vergleichsweise niedrige Zahlen, Deutschland blüht nach Wegfall vieler Corona*-Regeln regelrecht auf. Doch die Delta-Variante könnte der Stimmung spätestens im Herbst einen Strich durch die Rechnung machen. Und tatsächlich: die Zahlen der gefährlichen Virus-Mutation steigen bereits jetzt deutlich an.

Corona in Deutschland: Delta-Variante breitet sich im Südwesten aus - Steigerung fällt drastisch aus

Vor allem im Südwesten Deutschlands breitet sich die Delta-Variante des Virus* rasant aus, jedoch noch auf niedrigem Niveau. Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes vom Montag lag die Zahl dieser Variante (Stand 21. Juni, 16 Uhr) bei 368. In den vergangenen zwei Wochen belief sich ihr Anteil an allen gefährlichen Varianten auf 6,73 Prozent. In der ersten und zweiten Juni-Woche hatte sich der Prozentsatz noch auf 2,74 Prozent belaufen. Die Steigerung fiel - auch wegen des Basiseffektes - mit 146 Prozent sehr deutlich aus. Darin sind noch nicht einmal Zahlen enthalten, die nicht ganz sicher der Delta-Variante zugeordnet werden können.

Auch die in Brasilien entdeckte Gamma-Variante steigt, aber langsamer als die Delta-Version. Rückläufig sind die in Großbritannien und Südafrika entdeckten Varianten; die britische Variante des Virus ist mit 133.033 seit Dezember 2020 aber unter den besorgniserregenden Mutationen mit weitem Abstand vorherrschend.

Corona in Deutschland: Experte befürchtet erschwerte Bedingungen für Herdenimmunität

Einem Experten zufolge könnte genau diese Mutation das Erreichen der Herdenimmunität erschweren. In Indien hatte die Delta-Mutation bereits für viele Tote und eine extreme Corona-Welle gesorgt.

Kommentare