Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Initiiert von „Die Ärzte“

„Damit das Leben weitergeht“: Musiker rufen ihre Fans zur Impfung auf

Die Ärzte spielen ein Konzert.
+
Die von der Band „Die Ärzte“ ins Leben gerufene Impf-Kampagne stößt nicht nur auf Zustimmung.

„Damit das Leben weitergeht“ hoffen zahlreiche Musiker auf die Impf-Bereitschaft ihrer Fans. Doch der Kampagne „#impfenschützt“ entgegnet viel Gegenwind.

Berlin – Am 25. August 2021 machten zahlreiche Social-Media-Posts von Musikern die Runde, die die gleiche Botschaft verbreiteten. Sie alle verwiesen auf eine Kampagne unter dem Motto „#impfenschützt“. Zu den beteiligten Musikern zählen unter anderem Jan Delay, Max Herre, Die Toten Hosen oder auch Schlager-Star Howard Carpendale. „Damit das Leben weitergeht“ fordern die Künstler ihre Fans zur Impfung auf.

Doch wie 24hamburg.de* aufdeckt, stößt die Impf-Kampagne der Musiker nicht nur auf Zustimmung.

Ins Leben gerufen wurde die Kampagne von der Berliner Rock-Band „Die Ärzte“. Ein ausführlicher Beitrag auf deren Internetseite befasste sich mit den Gefahren einer Corona-Infektion und der hohen Ansteckunwahrscheinlichkeit für Ungeimpfte. Darüber hinaus ging es explizit um die Erhaltung der Kulturszene, die mit einer voranschreitenden Impfquote aufrechterhalten werden könne. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.