Deutsche haben Angst vor Datenmissbrauch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jeder vierte Deutsche hat Angst vor Datenmissbrauch.

München - Fast ein Viertel der Bundesbürger fürchtet laut einer GfK-Umfrage den Missbrauch gespeicherter persönlicher Daten. Die Angst vor Datenmissbrauch ist größer als die vor Gewalttaten.

Bei einer am Mittwoch veröffentlichten GfK-Umfrage der “Apotheken Umschau“ erklärten 23,8 Prozent, sie hätten große Angst davor, dass immer mehr persönliche Daten erhoben, gespeichert und missbraucht würden.

Die Tricks der Daten-Hacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Zuletzt hatten Berichte über Datenpannen im Internet und bei Unternehmen die Diskussion um die Sicherheit persönlicher Daten angeheizt. Der Umfrage zufolge haben sogar mehr Menschen Angst vor Datenmissbrauch als vor Gewalttaten. Demnach gaben 22,6 Prozent der Befragten an, sich vor Kriminalität und körperlicher Gewalt zu fürchten.

AP

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser