Dioxin: Kabinett will strengere Auflagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berlin - Der Dioxin-Skandal steht heute auf der Tagesordnung des Bundeskabinetts. Die Runde will erste Konsequenzen beschließen. Künftig sollen Futtermittelfirmen alle Ergebnisse von Tests melden müssen.

Die Futtermittelfirmen müssen dann alle Ergebnisse von Tests melden, nicht nur die mit Verdacht auf Gift. Geplant ist außerdem ein Dioxin-Frühwarnsystem. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner hat sich im "Hamburger Abendblatt" für ein Berufsverbot für Futtermittelpanscher ausgesprochen. Das Kabinett berät auch über Kürzungen bei der Solarförderung.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser