Zoff am Hoftor

Ehestreit eskaliert: Wütende Ehefrau muss ihren Führerschein abgeben

Nach einem Restaurantbesuch ist ein Ehestreit in Rheinland-Pfalz völlig aus dem Ruder gelaufen. Die wütende Ehefrau muss nun ihren Führerschein abgeben, doch das ist noch nicht alles.  

Bad Kreuznach - Mit einem Sprung zur Seite musste sich ein Mann in Rheinland-Pfalz vor dem Auto seiner zornigen Ehefrau retten. Die 44 Jahre alte Frau war nach einem Ehestreit in einem Restaurant betrunken mit dem Auto nach Hause gefahren, ihr Ehemann war mit einem Taxi bereits vor ihr eingetroffen. Als sie ihren Mann auf dem Grundstück in Bad Kreuznach erblickte, raste sie durch ein geschlossenes Hoftor auf ihn zu, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Durch den Sprung blieb er unverletzt.

Der Ehestreit war beim Besuch in einem Restaurant am Dienstag eskaliert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille bei der 44-Jährigen, die ihren Führerschein abgeben musste. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Ein Ehestreit sollte nicht ausufern, raten Experten. Auch in der besten Beziehung gibt es mal Krach. Doch sich richtig zu streiten, ist schwer: Ein Ehestreit im Auto endete für ein Paar im Maisfeld. Ein anderer Fall sorgte auch für Schlagzeilen: Mann klettert bei Ehestreit auf Baum - dann muss die Polizei anrücken

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Patrick Seeger

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT