Elfjähriger Junge stirbt auf Berliner Volksfest

+
Der Bub starb nach einer Achterbahnfahrt.

Berlin - Tragödie auf dem deutsch-amerikanischen Volksfest: Ein elfjähriger Junge ist am Samstagnachmittag nach einer Achterbahnfahrt gestorben.

Er sei während der Fahrt ohnmächtig geworden, sagte eine Polizeisprecherin. Trotz Reanimationsversuch sei er dann gestorben. Es werde untersucht, ob das Unglück auf einen Unfall zurückzuführen sei. Es sei auch noch nicht geklärt, ob der Junge Alkohol getrunken habe. Der Elfjährige sei zusammen mit Verwandten auf dem Fest gewesen.

Das 49. deutsch-amerikanische Volksfest wird auf der Truman Plaza im Berliner Stadtteil Dahlem veranstaltet, wo im Kalten Krieg viele US-Soldaten stationiert waren. Nach Veranstalterangaben sind dort derzeit mehr als 100 Schausteller-Geschäfte.

ap 

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser