Endlich nicht mehr rauchen!

Bayern - Etwa 16.000 Bayern sterben jährlich an den Folgen des Rauchens - obwohl die meisten Raucher selbst unzufrieden mit ihrer Sucht sind. Vielleicht hilft ja der Welt-Nichtraucher-Tag dabei endlich aufzuhören.

Alljährlich am 31. Mai findet der Weltnichtrauchertag statt. 1987 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO den Tag ins Leben gerufen. Nach Meinung der WHO sind Frauen die neue Zielgruppe der Tabakindustrie. Deshalb steht der Weltnichtrauchertag in diesem Jahr unter dem Motto "Frauen und Tabak". Nach Informationen der WHO rauchen im Europäischen Raum 21 % aller Frauen; mehr als in jeder andere Region. Allerdings sieht es bei der männlichen Bevölkerung noch schlimmer aus. Circa 59 % aller europäischen Männer greifen regelmäßig zum Glimmstängel.

Warnhinweise auf Zigarettenschachteln

Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie mit dem Rauchen aufhören können.

1. Nikotin-Ersatz-Produkte:

Produkte wie Nikotinpflaster und Kaugummis sind laut Bild.de eher bei starken Rauchern (mehr als 20 Zigaretten am Tag)  zu empfehlen. Wichtig dabei ist, dass man diese Ersatzprodukte nicht zu früh wieder absetzt. Das führt oft zum Rückfall. Experten empfehlen, die Produkte drei Monate zu verwenden.

2. Laser-Therapie:

Bei dieser neuen Methode werden einige Punkte am Ohr mittels eines Lasers stimuliert.

3. Einfach aufhören:

Dieses Verfahren hat die schlechtesten Erfolgsaussichten. Die Rückfallquote liegt bei circa 95 %. Einziger Vorteil ist, dass es nichts kostet.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser