So essen die Deutschen am liebsten

+
Ein Fernsehabend ohne Chips? Für viele Deutsche ist das undenkbar.

Nürnberg - Chips vor dem Fernseher und ein kleiner Plausch beim Salat: Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat die Essensgewohnheiten der Deutschen unter die Lupe genommen.

Und die sind mehrheitlich noch traditionell: Drei Hauptmahlzeiten am Tag, nachmittags Kaffee und Kuchen und ein warmes Gericht am Mittag sind für die meisten Menschen selbstverständlich.

Eine Trendwende zeichnet sich dagegen bei der jüngeren Generation der 20- bis 24-Jährigen ab. Sie essen und trinken am häufigsten unterwegs: Rund 40 Prozent der Mahlzeiten nehmen sie außerhalb der eigenen Wohnung zu sich! Im Schnitt über alle Altersklassen liegt der Durchschnitt bei 28 Prozent.

Das sind die Essgewohnheiten der Deutschen

Die Essgewohnheiten der Deutschen

Für die Studie wurden 4500 Konsumenten im Alter von 16 bis 69 Jahren befragt. Sie hatten für die GfK ein Jahr lang ein online geführtes Ernährungstagebuch geführt.

Christina Schmelzer

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser