Explosion in Gaststätte: Mann stirbt

+
Bei der Explosion in einem Haus in Hannover ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Hannover - Bei der Explosion in einem Haus in Hannover ist ein Mensch ums Leben gekommen. Sechs Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr mit schweren Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Die Einsatzkräfte retteten sechs Menschen, darunter ein siebenjähriges Mädchen, aus dem fünfstöckigen Gebäude im Stadtteil Calenberger Neustadt. Ein Mensch konnte nur noch tot geborgen werden. Das Erdgeschoss und der erste Stock des Gebäudes brannten vollständig aus. Anwohner waren durch einen explosionsartigen Knall aufgeschreckt worden waren und hatten die Feuerwehr verständigt. Bei den umfangreichen Rettungs- und Löscharbeiten, die bis etwa 5.30 Uhr andauerten, waren gut 100 Helfer von Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz.

Die Ursache für die Explosion, die sich gegen 1.35 Uhr in einer Gaststätte vermutlich im Erdgeschoss des Gebäudes ereignete, war am Morgen noch unklar. Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Parallel zu diesem Großeinsatz wurde die Feuerwehr zu einem weiteren Feuer gerufen. In einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Linden-Nord brannte ein Zimmer. Die Feuerwehr konnte den Wohnungsinhaber retten und den Brand schnell löschen. Der Mann kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser