Fehmarn: Einige Orte noch immer abgeschnitten

+
Tief Daisy hat Fehmarn mit voller Wucht getroffen.

Fehmarn - Nach dem Wintersturm “Daisy“ waren am Montag auf der Ostsee-Insel Fehmarn noch immer einige Orte von der Außenwelt abgeschnitten.

Lesen Sie zum Schneechaos im Norden auch im Fehmarnschen Tageblatt:

Schneesturm schneidet Dörfer ab

Durch tiefen Schnee in die Fluten

Video: Fehmarn kämpft gegen den Schneesturm

Zu drei oder vier Dörfern sei bisher noch keine Zufahrtsstraße geräumt worden, sagte ein Sprecher des zuständigen Bauhofs am Morgen. Am frühen Nachmittag sollen alle 42 Ortschaften wieder erreichbar sein. Bis alle Straßen vollständig befahrbar sind, werde es aber noch mehrere Tage dauern. 25 Räumfahrzeuge sind die Nacht hindurch auf der Insel im Einsatz gewesen. Am Abend waren nach Polizeiangaben noch rund die Hälfte der Orte isoliert gewesen.

Daisy trifft Norden mit voller Wucht

"Daisy" trifft Norden mit voller Wucht

Schnee beschert zehntausenden Kindern schulfrei 

Allein in Niedersachsen hat das Winterwetter am Montag zehntausenden Kindern einen Ferientag beschert: In 14 Landkreisen und zwei Städten blieben am Montag witterungsbedingt die Klassen geschlossen. Die Sicherheit der Schüler müsse auf dem Schulweg gewährleistet sein, teilte Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) mit. Allerdings sorgten Lehrer für eine Betreuung, falls Kinder dennoch zur Schule geschickt werden. Wann der Unterricht ausfällt, entscheidet der Träger der Schülerbeförderung kurzfristig. Das ist meistens der Landkreis.

Fehmarn versinkt im Schnee

Fehmarn versinkt im Schnee

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser