Festnahme im Doppelmordfall von Groitzsch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kraiburg - Am gestrigen Abend hat sich der des zweifachen Mordes dringend tatverdächtige 40-jährige Guido N. den Polizeibehörden gestellt.

Lesen Sie auch:

Mutmaßlicher Mörder von Groitzsch in Kraiburg am Inn geschnappt

Guido N. wurde aufgrund des gegen ihn vorliegenden Haftbefehls durch Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf festgenommen. Er wurde noch in der Nacht nach Leipzig verbracht und wird am heutigen Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Festgenommene ist im Ergebnis der bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Sonderkommission „Schrott“ der Polizeidirektion Westsachsen dringend tatverdächtig am Abend des 28.08.2010 in Groitzsch zwei junge Männer im Alter von 19 und 23 Jahren erschossen zu haben.

Die Festnahme des Tatverdächtigen ist das Ergebnis einer hervorragenden intensiven Zusammenarbeit der hiesigen Ermittlungsbehörden mit den Polizeibehörden in Bayern. Die Staatsanwaltschaft Leipzig und die Polizeidirektion Westsachsen werden im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz am heutigen Nachmittag zu den laufenden Ermittlungen und der Festnahme des Tatverdächtigen Stellung nehmen und, soweit möglich, Fragen hierzu beantworten. Die Pressekonferenz wird in Leipzig stattfinden und nicht vor 15.00 Uhr beginnen. Der genaue Zeitpunkt und Ort wird den interessierten Medienvertretern noch rechtzeitig mitgeteilt.

Pressemitteilung Polizeidirektion Westsachsen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser