Festtagssuppe

+
Die schmackhafte Festtagssuppe veredelt jedes Weihnachtsmenü.

Der Klassiker auf jedem Fest und auch an Weihnachten eine delikate Vorspeise: Festtagssuppe mit Markklößchen, Lebernocken und Kräuterpfannkuchen.

Aus: „Echte Klassiker“ (2009) von M. Schuster, 19,90 Euro, Gräfe und Unzer Verlag.

Zutaten für vier Personen:

Für Klößchen und Nocken:

1 großer Markknochen

4 Scheiben Toastbrot

6 Stängel glatte Petersilie

2 Eier (Größe M)

Salz

schwarzer Pfeffer

frisch geriebene Muskatnuss

1 Zwiebel

2 Zweige Majoran

3 EL weiche Butter

abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone

250 g durchgelassene Rinderleber

100 g Semmelbrösel

Für die Kräuterpfannkuchen:

30 g Mehl

50 ml Milch

1 Ei (Größe M)

1 Stängel glatte Petersilie

5-6 Schnittlauchhalme

1 TL Butter

Für die Suppe:

1 l Tafelspitzbrühe

1 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

1. Für die Klößchen Mark aus dem Knochen drücken und 20 Minuten in kaltes Wasser legen. Wasser dabei mehrmals wechseln. Mark zerbröseln und bei schwacher Hitze in etwa fünf Minuten flüssig werden lassen. Durch ein feines Sieb gießen und fünf bis zehn Minuten tiefkühlen, bis Mark weiß ist. Toast entrinden und fein reiben. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

2. Mark mit Handrührgerät aufschlagen. Ein Ei und Toastbrösel unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Hälfte der Petersilie unterheben und 20 Minuten quellen lassen. Aus der Maße mit angefeuchteten Händen etwa 20 Klößchen formen, 30 Minuten kühlen. Klößchen in kochendem Salzwasser eine Minute kochen, bis sie an die Oberfläche steigen. Dann bei schwacher Hitze 20 Minuten ziehen lassen. Herausheben.

3. Für Nocken Zwiebel schälen und fein würfeln. Majoran waschen, trocken schütteln und fein hacken. Butter in Pfanne erhitzen und Zwiebel darin zwei Minuten glasig dünsten. Majoran, restliche Petersilie und Zitronenschale zugeben, abkühlen lassen. Leber, ein Ei, Zwiebelmischung und Semmelbrösel einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zehn Minuten quellen lassen.

4. In großem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Von Lebermasse mit zwei Esslöffeln nacheinander etwa 16 Nocken abstechen und ins Wasser gleiten lassen. Aufkochen, bis Nocken an der Oberfläche schwimmen. Dann bei schwacher Hitze 20 Minuten ziehen lassen. Herausheben.

5. Für Pfannkuchen Mehl, Milch und Ei verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Petersilie und Schnittlauch waschen, trocken schütteln, abzupfen und fein schneiden. In Teig einrühren und zehn Minuten quellen lassen.

6. Butter in großer Pfanne erhitzen. Teig gleichmäßig darin verteilen und eine Minute braten. Wenden und eine Minute weiterbraten. Pfannkuchen herausheben und auskühlen lassen. Längs vierteln, aufeinanderlegen und in feine Streifen schneiden.

7. Brühe erhitzen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Markklößchen, Lebernocken und Pfannkuchen in eine vorgewärmte Suppenterrine geben. Mit heißer Brühe übergießen und mit Schnittlauch bestreuen.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser