Fluggast randaliert in Lufthansa-Maschine

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Fluggast randalierte in einer Lufthansa-Maschine.

Frankfurt - Auf dem Frankfurter Flughafen ist ein Passagier vorübergehend festgenommen worden, weil er in einer Lufhansa-Maschine randaliert hat und die Anweisungen des Personals missachtete.

Wie es in der Mitteilung vom Donnerstag hieß, war der 53-jährige Bulgare augenscheinlich alkoholisiert. Der Flugkapitän der aus Sofia kommenden Verkehrsmaschine habe schon im Anflug auf Frankfurt am Mittwochnachmittag mitgeteilt, dass an Bord ein Fluggast keinerlei Weisungen der Crew befolge und randaliere.

Nach der Landung auf dem Frankfurter Flughafen gegen 16.00 Uhr seien mehrere Polizeistreifen zur Vorfeldposition entsandt worden, um den Sachverhalt abzuklären. Wie es hieß, berichteten Crewmitglieder, dass der Mann fortwährend die Anweisungen des Bordpersonals nicht befolgt und sich auch sonst unangemessen benommen habe. Zu den Anweisungen zählte unter anderem das Anschnallen bei Start und Landung, die Bordküche zu verlassen und seinen Platz einzunehmen. Ferner soll er das angereichte Essen auf den Boden geworfen, die Arbeit der Crew ständig gestört und diese rassistisch beleidigt haben.

“Während der polizeilichen Kontrolle beschimpfte er auch einen Polizeibeamten“, heißt es weiter in der Mitteilung. Gegen den Mann wurde den Angaben zufolge Anzeige wegen Beleidigung und Verstoß gegen das Luftsicherheitsgesetz erstattet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sei er vor Ort am Flieger entlassen worden.

dapd

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser