Frontalzusammenstoß zweier Schiffe auf dem Rhein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Duisburg - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Güterschiffe auf dem Rhein bei Xanten ist ein Schiffsführer durch umherfliegende Glassplitter verletzt worden.

Ein Auto, das auf einem der Schiffe transportiert wurde, schlug durch den Aufprall in das Ruderhaus des Kapitäns ein, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Noch sei unklar, wie es zu zu dem “Kopf-auf-Kopf-Zusammenstoß“ kommen konnte, sagte ein Sprecher.

Die beiden aus den Niederlanden und Belgien kommenden Schiffe wurden im Bugbereich stark beschädigt. Eine Sinkgefahr bestand aber nicht, wie es hieß.

ap

Rubriklistenbild: © Archivfoto: dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser