Polizei spricht Familie des Toten Beileid aus

Geiselnahme in Gefängnis: Großeinsatz in Münster - Polizei Details zu Hergang bekannt

Einsatzkräfte unterhalten sich nach einer beendeten Geiselnahme. Ein Häftling ist bei einem Polizeieinsatz in der JVA Münster ums Leben gekommen, nachdem er vorher eine Geisel genommen hatte.
+
Einsatzkräfte unterhalten sich nach der beendeten Geiselnahme in Münster.

In Münster fand eine Geiselnahme in der Justizvollzugsanstalt statt. Die Polizei teilt mit, dass der Täter beim Polizeieinsatz ums Leben gekommen ist - einen knappen Monat vor seiner Entlassung.

  • In der Justizvollzugsanstalt Münster kam es zu einer Geiselnahme.
  • Eine 29-jährige Auszubildende wurde mit einem Rasiermesser bedroht.
  • Ein Schuss der Polizei tötete den Täter.

Update vom 16. Oktober, 12.47 Uhr: Die Bedienstete, die in der JVA Münster von einem Häftling als Geisel genommen wurde, ist eine 29-jährige Auszubildende. Die Frau sei körperlich „nahezu unverletzt“, sagte ein Sprecher des Justizministeriums am Freitag. Man kümmere sich nun intensiv um die Frau. Gleichzeitig drückte der Sprecher des Justizministeriums sein Beileid für den 40 Jahre alten Häftling aus, der bei der Geiselnahme von der Polizei erschossen wurde: „Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen.“

Der Deutsche habe eine viermonatige Haftstrafe wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte abgesessen und wäre am 10. November entlassen worden. Umso unverständlicher sei die Geiselnahme, sagte der Sprecher des Ministeriums. Der Täter habe die 29-Jährige mit einem aus einer Rasierklinge gefertigten Gegenstand bedroht, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Sein psychischer Zustand haben einen unberechbaren Eindruck gemacht.


Erstmeldung vom 16. Oktober, 10.00 Uhr:

Münster - Seit den frühen Morgenstunden hat sich eine Geiselnahme in der Justizvollzugsanstalt Münster abgespielt. Laut Angaben der Polizei Münster bedrohte ein Insasse eine Person. Durch den großen Polizeieinsatz kommt es zu Verkehrsbehinderungen, teilte die Polizei über Twitter mit.

Die Geisel konnte unverletzt befreit werden. „Der Täter ist bei dem Einsatz ums Leben gekommen“, twitterte die Polizei um 9.49 Uhr.

Geiselnahme in der Justizvollzugsanstalt Münster: Insasse nahm Geisel

Nach Angaben einer Sprecherin bedrohte der Insasse eine Person. Ob es sich um einen Mitgefangenen oder einen Schließer handelt, sei derzeit noch offen. Die Justizvollzugsanstalt liegt mitten in der Stadt in der Gartenstraße. Wegen des großen Polizeiaufgebotes ist der Straßenverkehr im Umfeld gestört. Über die Geiselnahme in Münster berichtet auch msl24.de*.

Der Dekan des Ulmer Münster möchte die klassischen Krippenfiguren Weihnachten 2020 nicht mehr ausstellen - denn er fürchtet einen Rassismus*-Eklat. (lb mit dpa) *Merkur.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare