Gefallene Soldaten: Särge überführt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Köln - Eine Maschine der Bundeswehr mit den Särgen der in der nordafghanischen Provinz Baghlan getöteten Soldaten ist am frühen Morgen auf dem militärischen Teil des Köln-Bonner Flughafens in Wahn gelandet.

Die Gefallenen, die am 15. April bei einem Talibanangriff getötet wurden, werden nach Süddeutschland überführt. Für die Landung in Wahn hatten sich auch Angehörige der getöteten Soldaten eingefunden. Die Soldaten stammen aus bayerischen Standorten und aus Ulm. Am Samstag findet in Ingolstadt eine Trauerfeier statt.

Lesen Sie dazu auch:

Trauerfeier für Soldaten in Ingolstadt

Abschied von unseren toten Soldaten in Nordafghanistan

Die fünf bei dem Angroff verletzten Soldaten sind nach Angaben des Verteidigungsministeriums seit dem Abend wieder in Deutschland. Die Männer landeten am späten Abend in Köln-Wahn und wurden ins Bundeswehrkrankenhaus Koblenz gebracht. Die Soldaten hatten wegen des strikten Flugverbots angesichts der Aschewolke in den vergangenen Tagen Zwischenstation in Istanbul machen müssen. Sie waren bei einem Gefecht in der nordafghanischen Provinz Baghlan verletzt worden.

Trauerfeier für getötete Bundeswehr-Soldaten

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser