Geiselnahme und Flucht mit BMW

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Diese gefährlichen Schwerverbrecher sind auf der Flucht.

Köln - Die beiden bewaffneten Ausbrecher Peter Paul Michalski und Michael Heckhoff sind weiter auf der Flucht. "Die Fahndung geht unvermindert weiter", sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen in Köln.

Noch immer gibt es zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung. Zuletzt hatten die Ausbrecher am Freitag einem Ehepaar in Essen das Auto geraubt und waren damit geflüchtet. Es handelt sich bei dem Wagen um einem schwarzen BMW der 5er-Reihe mit dem Kennzeichen E - PS 1010.

Lesen Sie auch:

JVA-Bediensteter half Aachener Ausbrechern

Schwerverbrecher nahmen Geisel auf Flucht

Hinweis auf flüchtige Schwerverbrecher

Nach Ausbruch: JVA-Bediensteter festgenommen

Ex-Anstaltsleiter warnt: Heckhoff schießt im Notfall

Gefährliche Ausbrecher auf der Flucht

Brutale Ausbrecher flüchten im Taxi: Großfahndung

Am Samstagabend teilte die Düsseldorfer Staatskanzlei mit, das ein Bediensteter der Justizvollzugsanstalt Aachen die Gefangenen “vorsätzlich aus der JVA herausgeschleust und mit schussbereiten Dienstwaffen nebst Munition ausgestattet haben“ soll. Der 40 Jahre alte Mann war bereits am Freitag festgenommen worden. Ein Richter erließ nun Haftbefehl. Zur Sache habe der Beschuldigte nichts ausgesagt. Ihm werden unter anderem Gefangenenbefreiung im Amt und Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen.

Die Ermittler waren dem Mann nach einer Auswertung von Videoaufzeichnungen auf die Schliche gekommen. Er werde in eine Justizvollzugsanstalt außerhalb Nordrhein-Westfalens gebracht, so die Staatskanzlei weiter.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser