Am Dienstag verstorben

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

+
Eine Legende unter Fernfahrern: Anton Strohofer vor seiner Tankstelle an der  A3 bei Geiselwind.

Seinen Namen kennen alle Fernfahrer: Anton „Toni“ Strohofer. Weit über Geiselwind hinaus wurde er mit seinem Autohof berühmt. 

Geiselwind - Er war ein Mann, der sich weit über die Grenzen seiner Heimatgemeinde einen Namen machte: Anton „Toni“ Strohofer, genannt der „König der Trucker“, ist tot. Das bestätigte sein Unternehmen auf der Firmen-Homepage. Er starb am 18. September im Alter von 78 Jahren. 

Die Trauermeldung erreichte bereits die bekannte Country-Band „Truck Stop“. Über Facebook schreiben die Musiker: „Wir trauern um unseren alten Freund Toni Strohofer (...). Wir haben mit Toni viele, viele schöne und unvergessene Konzertabende in Geiselwind erlebt. Toni – wir werden Dich nie vergessen! Deine Truckies aus Hamburg.“

Eine Kleinstadt an der A3

"Wir verlieren einen schillernden Unternehmer – was er aufgebaut hat, ist eine Lebensleistung“, erklärte Geiselwinds Bürgermeister Ernst Nickel gegenüber dem Bayerische Rundfunk

Wieso das Lebenswerk des Toten als „Kleinstadt“ an der A3 gilt und eine Rastanlage der Superlative ist, lesen Sie hier auf Merkur.de*

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

mag

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT