Geringe Geldstrafe für nordhessische Schulverweigerer

+
Das Lernzimmer der Schulverweigerer aus Kassel.

Kassel - Weil sie ihre Kinder aus religiösen Gründen nicht zur Schule schicken, müssen zwei Eheleute aus Nordhessen 120 Euro zahlen.

Das Kasseler Landgericht verurteilte einen 48-Jährigen und seine fünf Jahre jüngere Frau am Mittwoch zu 60 Tagessätzen von einem Euro. Damit blieb das Gericht in seiner Revisionsentscheidung weit unter einem Urteil vom Juni vergangenen Jahres.

Da war das Paar noch zu drei Monaten Haft verurteilt worden - ohne Bewährung. Vermutlich werden sie ihre Kinder aber trotzdem weiter zu Hause unterrichten. Der Vater hatte zuvor gesagt: “Wir halten an Glauben und Gewissen fest. Wir haben keine Wahl.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser